Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

Trendkongress net economy: Erfolgreiche Premiere in Karlsruhe

Karlsruhe (ots) - Mitten in der Finanzkrise, die nun auch die Realwirtschaft erfasst hat, tauschten sich am Freitag, 21. November, im Messe Kongress Center der Messe Karlsruhe rund 200 engagierte Forscher und innovative Unternehmer beim 1. Trendkongress net economy aus.

Der Trendkongress führte engagierte Menschen und Macher zusammen, die die Zukunft nicht erleben, sondern gestalten wollen. Die Vision: Die Gestaltung von bahnbrechenden Technologien, die das Leben und die Arbeit in einer vernetzten Welt grundlegend verändern und verbessern werden. So sagte Lutz Heuser, Vice President SAP Research, dass das Internet der Zukunft "sowohl die Menschen miteinander verbinden" als auch Informationen über den Zustand und Ort von Objekten geben werde.

"In den Bereichen Informations- und Kommunikationswirtschaft gehört die Region Karlsruhe zu einer der dynamischsten Regionen in Europa. Diese Region stelle ich ausländischen Gästen als deutsches Silicon Valley vor", sagte Günther Leßnerkraus, Ministerialdirigent des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg. "Wir befinden uns mitten in einem dynamischen Umbauprozess unserer weltweiten Wirtschaftsordnung. Nur diejenigen werden überleben, die sich schnell anpassen und die Chancen der vernetzten Welt konsequent nutzen." beschrieb Martin Hubschneider, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins FZI und des führenden CRM-Spezialisten CAS Software AG die aktuelle Lage.

"Die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen wird zukünftig stark davon abhängen, inwieweit sie die Entwicklungen der net economy proaktiv mitgestalten." erläutert der wissenschaftliche Leiter des Kongressprogramms und Vorstand des FZI Forschungszentrum Informatik, Prof. Dr. Rudi Studer, die Situation.

Der Trendkongress, da sind sich die Veranstalter CyberForum, FZI, der Förderkreis des FZI und die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH einig, soll in der Zukunft jährlich stattfinden und mit der Zeit internationale Aufmerksamkeit erlangen. Motiviert durch die sehr gute Resonanz hat der Förderverein des FZI bereits heute Finanzmittel für den weiteren Ausbau des Trendkongresses net economy 2009 zur Verfügung gestellt.

www.trendkongress.com

Pressekontakt:

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK)
Philipp Schätzle
Tel: +49 721 3720-2301

Original-Content von: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: