Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

Mechatronik Tage Karlsruhe 2008: Aktuelle Entwicklungen und Anwendungsbeispiele

Karlsruhe (ots) - Ob in Medizintechnik, Fahrzeugsicherheit, Analysetechnik oder Robotik - hochkomplexe mechatronische Systeme sind in vielen Arbeitsprozessen und Produkten nicht mehr wegzudenken. Durch die Verbindung der Mechatronik mit anderen Fachbereichen wie Medizin, Biologie oder Chemie können Produktentwickler völlig neue Lösungswege verfolgen. Welche Entwicklungen es derzeit in der Mechatronik gibt, und wie vielfältig und effizient ihre Anwendung sein kann zeigen die Mechatronik Tage. Die internationale Konferenz mit Fachmesse findet vom 15. bis 16. September 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe unter der Federführung von Professor Fritz J. Neff von der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft statt.

Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Hochschule bieten in Präsentationen und Vorträgen einen fundierten Ausblick auf die Zukunft der Mikro- und Makromechatronik und stellen Anwendungsbeispiele unter anderem aus Automobil- und Medizintechnik vor. So referiert Werner Maurer, Robert Bosch GmbH, zum Thema "Automatisierungstechnik in der Produktion von Kfz-Elektromotoren", und Gerd Siekmeyer, Admedes GmbH, stellt die richtungsweisenden Optionen von mikromechatronischen Stentsystemen in der Medizintechnik vor.

Ein besonderes Highlight am Montag, 15. September ist die Präsentation von Markus Frietsch, Institut für Produktentwicklung (IPEK) der Universität Karlsruhe (TH). Unter dem Titel "Humanoide Roboter weltweit und in Karlsruhe" präsentiert er Konzepte, Methoden und konkrete mechatronische Komponenten für humanoide Roboter, die ihre Arbeitsbereiche mit dem Menschen teilen und ihm mit ihren komplexen Fähigkeiten und Eigenschaften hilfreicher Assistent im Alltag sein sollen. Teilsysteme des humanoiden Roboters AMAR III werden auf den Mechatronik Tagen vertreten sein.

Namhafte Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind sowohl im Konferenzprogramm als auch in der begleitenden Fachmesse vertreten. Darunter die Robert-Bosch GmbH, Carl Zeiss AG, Boehringer Ingelheim microParts, Bosch und Siemens Hausgeräte, Roche Diagnostics, SEW-EURODRIVE, die Nikon GmbH oder die Fraunhofer Gesellschaft.

Weitere Informationen unter: wwww.mechatronik-tage.de

Pressekontakt:

Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH
Isabelle Bohnert
Tel.: +49 721 3720-2304
isabelle.bohnert@kmkg.de
Original-Content von: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: