Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: Betrug durch angebliche Holocaust-Verfolgte = von Martin Vogler

Düsseldorf (ots) - Es ist einfach unfassbar, dass Kriminelle ideenreich ergreifende Schicksale von Holocaust-Verfolgten erfinden, um sich zu bereichern. Was sind das nur für Menschen? Fest steht: Es hätte zu dieser gigantischen Täuschung nicht kommen dürfen. Zwar müssen diejenigen, die den Wahrheitsgehalt der Geschichten prüfen und die Gelder bewilligen, sensibel und zurückhaltend vorgehen. Spätestens aber, wenn Leute, die nach 1945 geboren wurden, Entschädung für Holocaust-Qualen verlangen, müssen alle Alarmglocken schrillen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: