Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: Kundus = von Wolfgang Radau

    Düsseldorf (ots) - Neu-Minister Guttenberg war wohl zu blauäugig, als er sich vor seine Soldaten stellte und den Luftschlag von Kundus "angemessen" nannte. Aber das ist eher ein Nebenkriegsschauplatz. Oberster Vorgesetzter des unseligen Oberst Klein, der das folgenschwere Bombardement auslöste, war der damalige Minister Jung. Alles spricht dafür, dass Klein zu verantworten hat, dass den US-Piloten wissentlich falsche Tatsachen gemeldet wurden. Und dass Klein sogar sechs statt zwei Bomben auf die Treibstoff-Laster feuern wollte. Zu klären ist auch, wo und warum im Einflussbereich Jung die Fakten über den Angriff verloren gegangen sind. Der Meldeweg führte von Oberst Klein zur Führungszentrale, zu Jung, zur Kanzlerin. Wirtschaftsminister Guttenberg lag damals ebenso wenig am direkten Weg wie Außenminister Steinmeier, den die Union jetzt auch noch ins Spiel bringen will.

Pressekontakt:
Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: