Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: Sind wir noch Papst? = Von Christoph Lumme

    Düsseldorf (ots) - Erst die Rehabilitierung von Bischöfen der Priesterbruderschaft St Pius X., darunter Holocaust-Leugner Williamson. Jetzt die Ernennung des fundamentalistischen Gerhard Wagner zum Weihbischof von Linz: Was geht vor im Kopf des Papstes? Tatsächlich handelte es sich bei dem Eklat um Willliamson zwar um einen Betriebsunfall, denn der hatte erst nach seiner Rehabilitierung die Ermordung von Millionen Juden in Gaskammern bestritten. Dennoch gehorchen die Personalentscheidungen des Pontifex einer inneren Systematik. Die Hinwendung zu ultrakonservativen Kräften leitet eine Abkehr vom Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) ein, das die Kirche zur Moderne öffnete. Benedikt hat mit seinem antimodernen Kurs bereits Muslimen, Protestanten, Juden und Homosexuellen vor den Kopf gestoßen. Nun verärgert er die Kirche selbst. Denn die Bischöfe, Priester und Menschen in den Gemeinden wünschen sich einen demütigen Glauben. Einen Glauben, der tolerant und weltoffen ist.

Pressekontakt:
Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: