Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: Klima - Einfache Lösung: Energie sparen = von Stefan Küper

    Düsseldorf (ots) - Trotz aller technischen Probleme und der immensen Kosten - wer den Klimaschutz will, kommt am CO2-freien Kraftwerk nicht vorbei. Die Zeit zur Entwicklung wird jedoch knapp. Niemand weiß, wie lange der Energiehunger Chinas und Indiens noch so stark wächst wie zurzeit. Sind die Kohlekraftwerke aber erstmal am Netz, wird kaum eins noch nachgerüstet werden. Das gilt auch für Deutschland. Der riesige Kraftwerkspark, der zurzeit entsteht, wird ohne CO2-Abscheidung gebaut. Eine Nachrüstung würde Milliarden kosten. Hier ist es aber sowieso wahrscheinlicher, dass erneuerbare Energien günstiger sein werden. Sie werden die Kohlekraft bei uns in einigen Jahrzehnten verdrängen. Sicher ist: An Preissteigerungen kommen wir nicht vorbei. Sie gehören zum System. Wer den CO2-Ausstoß senken will, muss Energie teurer machen. Und wer den Geldbeutel schonen will, sollte auf energiesparende Geräte setzen. Gut ein Drittel unseres Verbrauchs ließe sich einsparen. Wir müssen bloß anfangen, den Energiepreis beim Kauf einzurechnen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: