Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: Nebenschulsystem am Nachmittag = von Anja Clemens-Smicek

    Düsseldorf (ots) - Wenn jeder dritte Schüler bis zum Ende seiner Schullaufbahn Nachhilfe in Anspruch nimmt, ist etwas faul im System. Die Länder haben in ihrem Reformeifer nach Pisa versäumt, Schüler und Lehrer auf diesem Weg mitzunehmen. Frühe Auslese, Lernstandserhebungen, zentrale Abschlussprüfungen, Turbo-Abitur - all das erhöht den Druck auf die Beteiligten, ohne dass Lernpläne entrümpelt, Klassen verkleinert und das Lehrpersonal spürbar aufgestockt wurden. Und so lange gestresste Lehrer die geforderte individuelle Förderung vor allem in der Halbtagsschule praktizieren, ist es kein Wunder, dass sich am Nachmittag ein florierendes Nebenschulsystem entwickelt hat. Wer mithalten will, muss zahlen. Chancengleichheit bleibt so ein wohlfeiler Wunsch.

Pressekontakt:
Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: