Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Putin und Trump: Kalte Krieger, von Christian Kucznierz

Regensburg (ots) - Eigentlich hatte man gedacht, dass Donald Trump und Wladimir Putin gut miteinander auskommen. Die Worte des künftigen US-Präsidenten und des amtierenden russischen Präsidenten zum Thema atomare Aufrüstung klingen da dann doch ein wenig anders. Aber das täuscht. Beide haben sich für eine nukleare Aufrüstung ausgesprochen. Natürlich ohne sich jeweils auf den anderen zu beziehen. Ein neuer atomarer Rüstungswettlauf ist also nicht ausgeschlossen. Doch diese Art der Politik ist vor allem nach innen gerichtet. Trump und Putin beschwören Bedrohungsszenarien herauf, um sich als entschiedene Staatenlenker zu präsentieren, die gegen diese fiktiven oder hausgemachten Bedrohungen entschieden vorgehen - und um darüber hinwegzutäuschen, dass sie andere Probleme nicht lösen können oder wollen. Der Kremlzar und der Multimilliardär sind sich am Ende ähnlicher, als das verbale Säbelrasseln vermuten lässt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: