Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Entsorgungspakt: Spatz in der Hand, von Reinhard Zweigler

Regensburg (ots) - Der Entsorgungspakt zwischen den Atomkonzernen und dem Staat folgt dem Prinzip: lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Für rund 24 Milliarden Euro sollen sich die Energieriesen von den Lasten für die risikoreiche und weiterhin ungeklärte Endlagerung des Atommülls "freikaufen" können. Vermutlich wird uns die sichere Unterbringung der strahlenden Hinterlassenschaft des deutschen Atomzeitalters noch weit teurer zu stehen kommen. Die Mehrkosten bleiben dann am Steuerzahler hängen. Dennoch ist es sinnvoll, die Konzerne jetzt auf einen ordentlichen Beitrag zu verpflichten und das Geld in einem Fonds sicherzustellen. Andernfalls würde im Fall einer Konzernpleite wahrscheinlich gar nichts für die Endlagerung gezahlt. Der Beitrag mag sich, gemessen an den vielen Milliarden Gewinn aus der Kernkraft, gering ausnehmen. Er ist dennoch besser, als das Risiko einzugehen, völlig leer auszugehen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: