Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum SSV Jahn Regensburg

Regensburg (ots) - Knackig

von Felix Kronawitter, MZ

Bei der Mission Klassenerhalt setzt der SSV Jahn Regensburg in der 3. Liga vorrangig auf seine Aufstiegsmannschaft. Aber schaffen die Spieler, deren Leistungen in der vergangenen Spielzeit in der Regionalliga Bayern teilweise recht schwankten, den Sprung? Das wird sich in den nächsten Wochen bzw. Monaten erst zeigen. Eins steht aber bereits vor dem Auftakt gegen Hansa Rostock fest: Die Oberpfälzer erwartet eine knackige Saison. In den vergangenen Jahren lieferten sich die Teams in der 3. Liga stets ein enges Rennen um den Ligaverbleib. Um die magischen 45 Punkte, die für den Klassenerhalt wohl benötigt werden, einzufahren, werden sich die Regensburger ordentlich strecken müssen. Jahn-Coach Heiko Herrlich will zwar nicht groß klagen, aber es ist schon denkbar unglücklich, dass er durch Verletzungssorgen in der Defensive improvisieren muss. Der Jahn-Offensive hatte dagegen in der Regionalliga Bayern zum Teil etwas Kreativität und Durchschlagskraft gefehlt. Da stimmen vor allem die Auftritte von Erik Thommy und Marco Grüttner in der Vorbereitung zuversichtlich. Denn die beiden Neuzugänge des SSV haben die Qualität, um das Offensivspiel der Regensburger in der 3. Liga zu beleben.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: