Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar Mittelbayerische Zeitung zur Türkei

Regensburg (ots) - Wo ist die Grenze für den türkischen Präsidenten Erdogan, an der er seine Säuberungsaktionen enden lässt? Wenn alle, die ihm gefährlich werden könnten, verhaftet sind? Viel wichtiger aber ist die Frage, wann die Grenze erreicht ist, an der die EU bereit ist, sich in den Konflikt einzumischen. Sicher: Bei Erdogans Maßnahmen handelt es sich um innertürkische Angelegenheiten. Das aber war für die EU nie ein Argument. Zudem reicht Erdogans langer Arm auch in andere Staaten hinein. Wenn sich Kritiker des Autokraten nun auch in Deutschland und anderen Ländern nicht mehr sicher fühlen, stellt sich die Frage einer Grenze nicht mehr. Sie ist überschritten.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: