Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Doping: Juristisches Neuland von Birgit Pinzer

Regensburg (ots) - Das Urteil, das der Internationale Sportgerichtshof gefällt hat, ist in der Tat bemerkenswert. Damit betritt das CAS juristisches Neuland und öffnet den Weg für einen kompletten Olympia-Bann der Russen. Bislang argumentierten sowohl Russland, aber auch in Teilen das IOC, dass ein Athlet nicht gesperrt werden dürfe, solange es keinen individuellen Nachweis auf Doping gäbe - und es folglich keine Kollektivstrafe geben dürfe. Nun aber bestätigen die Richter in Lausanne indirekt, dass es diesen individuellen Nachweis nicht unbedingt braucht, wenn festgestellt wird, dass sich das staatliche Sportsystem, in dem die Athleten trainieren, nicht an die Anti-Doping-Regeln hält. Auf dieser Grundlage könnte das Internationale Olympische Komitee eigentlich eine klare Entscheidung treffen. Die Frage ist allerdings - will es das? IOC-Präsident Thomas Bach gerät gegenüber seinem Freund Waldimir Putin unter Zugzwang.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: