Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Bernhard Fleischmann zum Motorradmarkt

Regensburg (ots) - Audi schnappte sich Ducati, Daimler griff bei MV Agusta zu. BMW hat schon immer eine Motorradtochter - sie bereitete dem Konzern zuletzt viel Freude. Nach langer Zeit des Darbens hat der Motorradmarkt wieder Fahrt aufgenommen. 50- bis 60-Jährige feiern ihren zweiten Bikersommer, junge Menschen werden durch Neuregelungen beim Führerschein weniger abgeschreckt als früher. Dazwischen liegt eine Generation, die dachte, Quads wären auch cool. Sind sie aber eher nicht, sondern vor allem kippelig. Entscheidend für den Erfolg einer Marke ist eine moderne Modellpalette: Classic Bikes und solche mit hohem Freizeitwert schlagen (über-)motorisierte Straßenrenner. Entscheidend ist: Motorräder müssen Emotion vermitteln, nicht das technisch Machbare demonstrieren. Die Gewinner sind daher etwa BMW, Triumph, KTM. Bei den Japanern ist das Bild sehr gemischt. Sie waren lange Zeit zu technikverliebt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: