Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Christine Schröpf zu CSU/Deutschvorgabe

Regensburg (ots) - Typisch deutsch - diese Lektion bleibt Ausländern nicht erspart - ist der Drang zum alles regulieren. Der CSU-Leitantrag steht dafür par excellence. Noch in den eigenen vier Wänden empfiehlt die Partei Sprachübungen, obwohl sie dort nichts mitzuschnabeln hat. Für einen sprachgewaltigen Shitstorm im Internet hat es jedenfalls gereicht. Der Sprach-Appell hat viele komische Momente. Nicht zuletzt, weil die CSU selbst weiß, dass der Schmarrn das Papier nicht wert ist, auf das er geschrieben ist. Es lässt sich eh nicht durchexerzieren, ernsthafterweise wollte das in der CSU auch keiner. Innenminister Joachim Herrmann bringt es mit seinem "Es kontrolliert doch keiner. Das passt schon" hübsch auf den Punkt. Das wiederum, liebe Ausländer, ist nicht typisch deutsch, sondern eher ein Fall von originär bayerischer Logik. Gar nicht so einfach zu verstehen also, diese Deutschen. Hilfreich sind auf jeden Fall gute Sprachkenntnisse. Da hat die CSU Recht. Wo und wie Deutsch gelernt wird, ist allerdings völlig egal.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de



Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: