Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Donnernde Dominanz
Kommentar zur Formel 1

Regensburg (ots) - Dieser Champion kommt wie gerufen - zumindest aus der Sicht des rüstigen Seniors und ewigen Formel-1-Impresarios Bernie Ecclestone. Kein Zweifel: Lewis Hamilton ist ein logischer Weltmeister, ein verdienter obendrein. Mit seinem Charisma überstrahlt der smarte Brite die aktuelle Misere im Multi-Millionen-Business. Hamilton bringt in der glitzernden Vollgas-Branche jenen Glamourfaktor mit, an dem es seinem Vorgänger Sebastian Vettel und dem Titelrivalen Nico Rosberg gebricht. Allein: Die Krisensymptome sind nicht wegzudiskutieren. Hungerleider-Teams wie Lotus, Sauber oder Force India rufen immer lauter nach frischem Geld. Hinterbänklern wie Marussia und Caterham ist finanziell bereits die Luft ausgegangen. Das kann Ecclestone nicht gefallen, ebenso wenig, dass die donnernde Dominanz der Silberpfeile die abgelaufene Saison prägte. Gähnende Langeweile ist auf Sicht Gift fürs Geschäft und führt in die motorsportliche Sackgasse. Als Ferrari in der Schumacher-Ära ähnlich souverän vorneweg fuhr, drehten die Formel-1-Verantwortlichen so lange an den Regelschrauben, bis andere Teams wieder konkurrenzfähig waren. Bernie Ecclestone dürfte es schon in den Fingern jucken.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: