Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Ein Anfang - mehr nicht" von Christine Schröpf zu dem Nordbayernplan

Regensburg (ots) - Man nehme Neues, kombiniere es mit Altbekanntem und garniere es mit Versprechen, die erst in zehn Jahren einzulösen sind: Schon ist er fertig, der Nordbayernplan, den Heimatminister Markus Söder als "Leuchtfeuer" feiert. In Wahrheit aber ist die neue Heimatstrategie noch weit davon entfernt, als großer Wurf zu gelten. 600 Millionen Euro verteilt auf vier Jahre klingt mächtiger als es ist. Das gilt noch stärker für die 50 Millionen Euro, die der Oberpfalz zugeteilt werden. Ein Teil der 56 Projekte war zudem längst verkündet - oder ist im vollen Gang, wie die Sanierung des markgräflichen Opernhauses in Bayreuth. Bis zu den angekündigten Behördenverlagerungen wird wiederum noch viel Zeit ins Land ziehen. Das neue Maßnahmenpaket für den ländlichen Raum ist ein Anfang, mehr nicht. Wie intern zu hören ist, sollen Wirtschaft und Hochschulen aber ihren Teil dazu beigetragen haben, dass der Oberpfälzer Anteil mager ausfiel. Es heißt, die Münchner haben alles genehmigt, was vorlag. Da bleibt nur eins: die Regierung mit Anträgen zuschütten, damit es daran nicht ein zweites Mal scheitert.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: