Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Sehr verwegen
Kommentar zum Elektroroller von BMW

Regensburg (ots) - BMW macht Ernst mit der Elektromobilität. Der Stromroller ist schon das dritte Angebot der Münchner für Elektro-Fans. Und er fügt sich stimmig in diese Produktlinie ein: Tolles Fahrerlebnis und Luxusambiente machen Lust. Die vergeht aber kalkulierenden Menschen beim Blick auf das Preisschild. Beim Supersportwagen i8 ist das kein Problem, weil er mit 126 000 Euro keineswegs aus der Reihe fällt und derzeit einzigartig ist. Der i3 hat es schon schwerer im Wettbewerb, verkauft sich aber als stylischer Kompaktwagen gut. 15 000 Euro für einen E-Roller sind indes arg verwegen. So wird es wohl nichts mit weniger Lärm und Abgasen in den Städten. Der "C evolution" taugt bestenfalls als hippes Lifestyle-Vehikel. Kosten und Nutzen stehen aber in einem abstrus schlechten Verhältnis zueinander. So könnte ihn ein ähnliches Schicksal ereilen wie seinerzeit den Roller C1. Den hatte BMW als urbanes Vehikel, befreit von der Helmpflicht, lanciert. Eigentlich eine gute Idee, allerdings übermäßig teuer, dafür lahm motorisiert. Käufer fanden sich nur wenige.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: