Mittelbayerische Zeitung: Massenmarkt Teilen

Regensburg (ots) - Von Christine Straßer

Kaufen, verwenden, wegwerfen - So funktionierte bislang die Konsumgesellschaft - nicht nur in Italien. Bei Lebensmitteln entfällt sogar oft die Verwendung. Weltweit landet ein Drittel aller Lebensmittel im Müll. Jeder Deutsche wirft im statistischen Mittel Jahr für Jahr um die 80 Kilo Lebensmittel weg. Das Internet bietet heute eine Chance auf eine intelligentere Art des Konsums - und ein riesiges Geschäftsfeld für Unternehmen: teilen, tauschen, leihen. Eine neue Generation von Konsumenten will auf nichts verzichten, aber nicht alles kaufen. Konsumforscher Michael Kuhndt, Leiter des Wuppertaler Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP), sagt: "Das Teilen entwächst der Nische und wird zum Massenmarkt." Die Müllberge sind weiterhin hoch. Aber die Vielzahl der Beispiele beweist, dass sich etwas tut. Auf foodsharing.de wird das Essen geteilt, auf nachbarschaftsauto.de der fahrbare Untersatz. Es gibt Hunderte solcher Plattformen. Nicht nur Konsumenten teilen. Cloud Computing ist nichts anderes als die gemeinsame Nutzung von Serverplatz durch mehrere Firmen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Das könnte Sie auch interessieren: