OVB Holding AG

EANS-News: OVB Holding AG
Jahresergebnis 2009

OVB schließt Geschäftsjahr 2009 mit solidem Ergebnis ab

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Jahresergebnis

Utl.: OVB schließt Geschäftsjahr 2009 mit solidem Ergebnis ab

Köln (euro adhoc) - - Umsatz mit 201,6 Mio. Euro über Prognose

- EBIT erreicht 9,6 Mio. Euro

- Dividende von 0,50 Euro je Aktie vorgeschlagen

Köln/Frankfurt am Main, 30. März 2010 - Die OVB Holding AG hat das Geschäftsjahr 2009 mit einem soliden Ergebnis abgeschlossen - trotz eines schwierigen Marktumfeldes. Die Gesamtvertriebsprovisionen erreichten 201,6 Mio. Euro (Vorjahr: 260,2 Mio. Euro). "Wir sind bisher gut durch die Finanz- und Wirtschaftskrise gekommen und konnten den Umsatz- und Ergebnisrückgang begrenzen", sagt Wilfried Kempchen, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG. "Unsere prognostizierten Ziele für das Gesamtjahr 2009 haben wir erreicht."

Zu den Gesamtvertriebsprovisionen trug das Segment Mittel- und Osteuropa 84,3 Mio. Euro (Vorjahr: 122,7 Mio. Euro) bei. Deutschland erzielte Gesamtvertriebsprovisionen von 77,0 Mio. Euro (Vorjahr: 85,2 Mio. Euro). In Süd- und Westeuropa blieb der Umsatz 2009 mit 40,3 Mio. Euro hinter dem Volumen des Vorjahres (52,3 Mio. Euro) zurück.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 9,6 Mio. Euro im prognostizierten Bereich, verringerte sich aber gegenüber dem Vorjahr (28,8 Mio. Euro) um zwei Drittel (- 66,6 Prozent).

In Mittel- und Osteuropa reduzierte sich das EBIT absolut betrachtet am stärksten: Es sank von 22,2 Mio. Euro auf 9,2 Mio. Euro (- 58,6 Prozent). Das Segment Süd- und Westeuropa verzeichnete einen EBIT-Rückgang von 81,6 Prozent auf nun 1,2 Mio. Euro (Vorjahr: 6,5 Mio. Euro). Im Vergleich dazu nahm das operative Ergebnis des Segments Deutschland verhalten ab: Es verringerte sich um 4,0 Prozent auf 7,1 Mio. Euro (Vorjahr: 7,4 Mio. Euro).

Der Konzernjahresüberschuss 2009 war mit 8,8 Mio. Euro (Vorjahr: 24,4 Mio. Euro) klar positiv. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie beläuft sich auf 0,61 Euro (Vorjahr: 1,71 Euro).

Die Kundenbasis der OVB liegt europaweit nach wie vor bei rund 2,8 Mio. Kunden - ein Indiz dafür, dass die Finanzberater der OVB auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld das Vertrauen ihrer Kunden genießen.

Zum Jahresende 2009 waren für die OVB 4.664 hauptberufliche Finanzberater in 14 Ländern Europas tätig. Diese Zahl liegt um 4,1 Prozent oder 198 Außendienstmitarbeiter unter der des Vorjahresultimos, als 4.862 selbstständige Handelsvertreter die Vorsorge- und Finanzprodukte der OVB Produktpartner vertrieben. Dieser Prozess korrespondiert mit der konjunkturbedingten Abnahme des Geschäftsvolumens; er verlief aber deutlich langsamer als der Umsatzrückgang.

Aufgrund der gedämpften Ergebnisentwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der ordentlichen Hauptversammlung am 11. Juni 2010 eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie vor, was einer Dividendensumme von 7,1 Mio. Euro entspricht.

Für das Jahr 2010 geht die OVB von einer allmählich einsetzenden Stabilisierung aus - trotz eines weiterhin getrübten gesamtwirtschaftlichen Umfeldes. "Das Geschäftsjahr 2010 wird nicht einfach, aber wir sind international gut aufgestellt, haben Prozesse und Kosten bereits angepasst und werden dies weiter konsequent fortführen", sagt Oskar Heitz, Finanzvorstand der OVB Holding AG, bei Vorlage der Zahlen. Bei der Umsatzentwicklung geht die OVB davon aus, im laufenden Geschäftsjahr in etwa in den Bereich des Vorjahreswertes zu gelangen. Für das Jahr 2011 plant die OVB, die Umsatz- und Ergebniszahlen gegenüber 2010 steigern.

Über den OVB Konzern

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung der OVB Vermögensberatung AG im Jahr 1970 in Deutschland steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit rund 2,8 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei 4.664 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2009 erwirtschaftete die OVB Holding AG, die seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert ist, mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 201,6 Mio. Euro sowie ein EBIT von 9,6 Mio. Euro.

Eine Präsentation und der Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2009 stehen unter www.ovb.ag in der Rubrik Investor Relations zum Download für Sie bereit.

Diese IR Information finden Sie auch im Internet unter: www.ovb.ag ( Investor Relations ( IR Informationen Kennzahlen des OVB Konzerns zum Geschäftsjahr 2009

|Operative Kennzahlen |Einheit    |2008       |2009       |Veränderung|
|Kunden (31.12.)      |Mio. Anzahl|2,78       |2,77       |- 0,4 %    |
|Finanzberater        |Anzahl     |4.862      |4.664      |- 4,1 %    |
|(31.12.)             |           |           |           |           |
|Verträge Neugeschäft |Anzahl     |585.817    |495.946    |- 15,3 %   |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |260,2      |201,6      |- 22,5 %   |
|ionen                |           |           |           |           |

|Finanzkennzahlen     |Einheit    |2008       |2009       |Veränderung|
|Ergebnis der         |Mio. Euro  |28,8       |9,6        |- 66,6 %   |
|betrieblichen        |           |           |           |           |
|Geschäftstätigkeit   |           |           |           |           |
|(EBIT)               |           |           |           |           |
|EBIT-Marge*          |%          |11,1       |4,8        |- 6,3      |
|                     |           |           |           |%-Pkt.     |
|Konzernergebnis      |Mio. Euro  |24,4       |8,8        |- 64,0%    |
|Ergebnis je Aktie    |Euro       |1,71       |0,61       |- 64,3%    |
|(unverwässert)       |           |           |           |           | 

* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

Kennzahlen nach Regionen zum Geschäftsjahr 2009

|                     |Einheit    |2008       |2009        |Veränderung|
|Mittel- und Osteuropa|           |           |            |           |
|Kunden (31.12.)      |Mio. Anzahl|1,76       |1,77        |+ 0,6%     |
|Finanzberater        |Anzahl     |2.994      |2.697       |- 9,9%     |
|(31.12.)             |           |           |            |           |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |122,7      |84,3        |- 31,3%    |
|ionen                |           |           |            |           |
|EBIT                 |Mio. Euro  |22,2       |9,2         |- 58,6%    |
|EBIT-Marge*          |%          |18,1       |10,9        |- 7,2%-Pkt.|
|Deutschland          |           |           |            |           |
|Kunden (31.12.)      |Anzahl     |693.600    |693.100     |- 0,1%     |
|Finanzberater        |Anzahl     |1.105      |1.323       |+ 19,7%    |
|(31.12.)             |           |           |            |           |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |85,2       |77,0        |- 9,6%     |
|ionen                |           |           |            |           |
|Erträge aus          |Mio. Euro  |61,4       |55,5        |- 9,6%     |
|Vermittlungen        |           |           |            |           |
|EBIT                 |Mio. Euro  |7,4        |7,1         |- 4,0%     |
|EBIT-Marge*          |%          |8,7        |9,2         |+ 0,5%-Pkt.|
|Süd- und Westeuropa  |           |           |            |           |
|Kunden (31.12.)      |Anzahl     |318.950    |308.150     |- 3,4%     |
|Finanzberater        |Anzahl     |763        |644         |- 15,6%    |
|(31.12.)             |           |           |            |           |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |52,3       |40,3        |- 22,8%    |
|ionen                |           |           |            |           |
|EBIT                 |Mio. Euro  |6,5        |1,2         |- 81,6%    |
|EBIT-Marge*          |%          |12,4       |3,0         |- 9,4%-Pkt.|


* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

-----------------------


OVB Holding AG
Heumarkt 1
50667 Köln
Deutschland

Ansprechpartner:

Brigitte Bonifer
Investor Relations

Telefon: 0221 / 2015-288
Telefax: 0221 / 2015-325

bbonifer@ovb.de
ir@ovb.ag
Internet: www.ovb.ag 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Brigitte Bonifer
Investor Relations
Tel.: +49 (0)221 2015 288
E-Mail: bbonifer@ovb.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN: DE0006286560
WKN: 628656
Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Original-Content von: OVB Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: OVB Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: