AGFS NRW

15 Jahre AGFS - die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. hat allen Grund zu feiern.

Krefeld (ots) - Die AGFS - aktueller denn je

Das Fahrrad hat Konjunktur und die AGFS nicht minder. Was 1993 mit 13 Städten begann, ist heute - 15 Jahre später - ein Erfolgsprojekt mit 46 Mitgliedskommunen bzw. -Kreisen. Die Nachfrage "Fahrradfreundliche Stadt", "Fahrradfreundliche Gemeinde" oder "Fahrradfreundlicher Kreis" zu werden, ist ungebrochen hoch. Noch in diesem Monat kommen die Stadt Rees und der Kreis Soest dazu, weitere Bewerbungen liegen vor. Und mit dem Leitbild "Nahmobilität" - also neben dem Fahrrad auch für Fußgänger und andere muskelbasierte Fortbewegungsarten zu sprechen, ist die AGFS aktueller denn je. Die Förderung einer bewegungsfreundlichen Stadt- und Verkehrsplanung über eine sichere und komfortable fußgänger- und fahrradfreundliche Infrastruktur, würde sich signifikant auf CO2 und Ressourcenverbrauch sowie auf die Gesundheit auswirken.

Landesverkehrsminister Wittke auf der Jahreshauptversammlung

Auf der Jahreshauptversammlung der AGFS werden Oliver Wittke, Minister für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und Jan Dirk Püttmann, stellvertretender Vorsitzender der AGFS die Jubiläumsreden halten und den Städten Meckenheim und Oberhausen zur Verlängerung der AGFS Mitgliedschaft gratulieren. Außerdem: Harald Hilgers, Landesgeschäftsführer seit der Gründung der AGFS, wird in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Und mit Dipl.-Ing. Christine Fuchs als seine designierte Nachfolgerin steht eine versierte "Fachfrau" zur Verfügung - sie ist Leiterin der "Abteilung Straßenbau und -erhaltung, Verkehrstechnik" der Stadt Krefeld. Ebenfalls eine Neuerung: Das Jubiläum ist auch Anlass die neue Broschüre "Nahmobilität konkret - was unsere Städte bewegt" der Öffentlichkeit vorzustellen. Auf ca. 85 Seiten werden vorbildliche Maßnahmen zur Nahmobilitätsförderung dargestellt. Eine Broschüre, die sich an politische und administrative Entscheider und Planer richtet. Die Mitglieder der AGFS feiern mit Stolz ihr Jubiläum. AGFS-Mitgliedsstädte stehen heute über Nahmobilität hinaus für eine zukunftsfähige, ökologisch sinnvolle und stadtverträgliche Mobilität. Also Gründe genug, um sich mindestens weitere 15 Jahre AGFS zu wünschen.

Termin:              06.November 2008, 10.00 Uhr
Ort: 		Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen
		Haroldstraße 5
		40213 Düsseldorf
		Saal im Erdgeschoss 

Weitere Informationen zur Mitgliedschaft, aber auch zu den Aktivitäten der AGFS finden Sie unter www.fahrradfreundlich.nrw.de, aber auch beim stellvertretenden Pressesprecher der AGFS. Pressefotos erhalten Sie auf Nachfrage, E-Mail an info@p3-agentur.de.

Pressekontakt:

Stellvertretender Pressesprecher der AGFS
Michael Bläss
Projektleiter der Stadt Wesel
Klever-Tor-Platz 1
46483 Wesel
Tel:0281 / 203 421
Fax: 0281 / 203 396
michael.blaess@wesel.de

Original-Content von: AGFS NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AGFS NRW

Das könnte Sie auch interessieren: