Jeder Vierte nutzt Ratenkredite - unabhängig vom Einkommen

   

Berlin (ots) - Mehr als jeder vierte Verbraucherhaushalt nimmt regelmäßig Ratenkredite auf, um Konsumgüter wie Fernseher, Möbel oder Autos zu bezahlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, welche die GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverbandes erstellt hat. Dabei werden Konsumkredite von Verbrauchern in allen Einkommensklassen genutzt. So verfügen mehr als 40 Prozent der Kreditnehmer über ein Haushaltsnettoeinkommen von 2.500 Euro monatlich oder mehr. Knapp jeder zehnte erhält sogar über 4.000 Euro pro Monat. "Gerade bei höheren Investitionen wie dem eigenen Auto schätzen viele Verbraucher die Zahlung in Monatsraten - unabhängig vom Einkommen", erläutert Peter Wacket, Geschäftsführer des Bankenfachverbandes. Aber auch bei anderen Konsumgütern erfreuen sich Finanzierungen hoher Beliebtheit.

Rund ein Viertel der Kreditnehmer hätte die finanzierte Ware nach eigenen Angaben auch bar bezahlen können, aber die bequeme Ratenzahlung vorgezogen. "Kredit ist fester Bestandteil des Konsumalltags und wird von vielen Kunden im Waren- oder Autohaus erwartet", so Wacket. Die Hälfte der finanzierten Güter wäre laut Verbraucherangaben ohne Kreditangebote nicht gekauft worden.

Vier von zehn privaten Neuwagen sind finanziert

Die große Mehrheit der Haushalte (87 Prozent) besitzt mindestens ein Auto, und ein Viertel hat sogar zwei Pkws. Der Mittelwert liegt aktuell bei rund 1,2 Fahrzeugen. Die durchschnittlichen Anschaffungskosten in Höhe von 16.000 Euro für einen Pkw können bzw. wollen nicht alle Haushalte aus dem Ersparten bestreiten. Insgesamt kommen rund 41 Prozent der privat genutzten Neuwagen mithilfe einer Finanzierung auf die Straßen. Der Ratenkredit ist dabei die beliebteste Finanzierungsform beim Autokauf, Tendenz steigend. So würden knapp drei Viertel aller Neuwagenkäufer einen Ratenkredit wählen und jeweils rund 15 Prozent Leasing oder eine Drei-Wege-Finanzierung. Noch stärker ist die Präferenz bei der Finanzierung eines Gebrauchtwagens. Hier würden sogar 85 Prozent der Befragten einen Ratenkredit bevorzugen.

Haushaltsnettoeinkommen von Ratenkreditnutzern / von allen Haushalten 
4.000 Euro und mehr:              8%                     7% 
3.500 bis 3.999 Euro:             5%                     5% 
2.500 bis 3.499 Euro:            28%                    25% 
1.500 bis 2.499 Euro:            37%                    38% 
bis 1.499 Euro:                  22%                    25% 

(Quelle: GfK, Grundlagenstudie 2011 zur Konsum- und Kfz-Finanzierung)
Acht Prozent der Ratenkreditnutzer haben ein monatliches 
Haushaltsnettoeinkommen von 4.000 Euro oder mehr. 

Der Bankenfachverband vertritt die Interessen der Kreditbanken in Deutschland. Seine Mitglieder sind die Experten für die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern wie Kraftfahrzeugen aller Art. Die Kreditbanken haben aktuell mehr als 130 Milliarden Euro an Verbraucher und Unternehmen ausgeliehen und fördern damit Wirtschaft und Konjunktur.

Anlage

GfK-Studie Konsum- und Kfz-Finanzierung 2011 https://ssl.bfach.de/media/file/5490.pdf

Pressekontakt:

Stephan Moll
Referatsleiter Markt und PR
Tel. +49 30 2462596-14
stephan.moll@bfach.de