NORMA

NORMA: Regionale Milch für mehr regionale Frische
Nürnberger Discounter fördert nachbarschaftliche Lebensmittel

NORMA: Regionale Milch für mehr regionale Frische / Nürnberger Discounter fördert nachbarschaftliche Lebensmittel
Frisch oder haltbar und auf jeden Fall regional: Der Discounter NORMA führt bevorzugt regionale Produkte, natürlich gehört auch die Milch dazu. Die im Bundesgebiet verteilten NORMA-Niederlassungen beziehen ihr "weißes Gold" aus nahegelegenen Molkereien, kurze Lieferwege sind so garantiert. Weiterer Text über ots und ...

Nürnberg (ots) - Regionale und frische Artikel mit kurzen Lieferwegen, die NORMA-Discounter setzen das in ständig mehr Sortimenten um. Ein gutes Beispiel ist jetzt auch die Milch, die es in den NORMA-Regionen aus nächst gelegenen Molkereien gibt. Zuständig sind dafür die dezentralen NORMA-Niederlassungen: So führen etwa die Filialen der bayerischen Niederlassungen in Aichach und Regenstauf die frische Bergbauernmilch (Vollmilch und 1,5 Prozent Fett) aus dem Berchtesgadener Land in den Kühlregalen und garantieren so das Regionalprinzip. Die Fürther NORMA-Niederlassung bezieht die frische Vollmilch der Marke "Frankenland" aus anderen regionalen bayerischen Molkereibetrieben - die einzelnen NORMA-Niederlassungen gehen beim Bezug ihrer regionalen Milchprodukte genauso vor.

So lässt sich anhand der baden-württembergischen NORMA-Niederlassung in Eutingen ebenfalls zeigen, wie das NORMA-Regionalprinzip funktioniert: Die hier angeschlossenen mehr als 100 NORMA-Discounter beziehen die Schwarzwälder Weidemilch (3,8 Prozent Fett) für ihre Kunden aus den regionalen Molkereien des Lieferanten Schwarzwaldmilch. Auch H-Milch bleibt von diesem Regionalprinzip natürlich nicht ausgenommen: Die fettarme Marken-H-Milch in den Discountern der Niederlassung Cochem kommt beispielsweise wie auch in den von der NORMA-Niederlassung Kerpen geführten Filialen aus regionalen Bezugsquellen.

Mit grundsätzlicher Überzeugung verfolgt das deutschlandweit aktive Discount-Unternehmen NORMA eine nachhaltig angelegte Sortimentspolitik: Viele weitere regionale Sortimentsbausteine etwa bei Obst und Gemüse, etliche biologisch erzeugte Produkte, der vertraglich eingeforderte Verzicht auf Gentechnik bei Eiern, Frischgeflügel und Milchartikeln sowie die konsequent ausgebaute Listung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln kennzeichnen den von NORMA eingeschlagenen Weg.

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit über 1.400 Filialen am Markt.

Pressekontakt:

Uwe Rosmanith 
Rosmanith & Rosmanith GbR
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
0611/716547920
uwe@rosmanith.de

Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Werbung und Kommunikation
Würzburger Str. 196
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de

Weitere Meldungen: NORMA

Das könnte Sie auch interessieren: