NORMA

Lückenlose Rückverfolgbarkeit im Web 2.0: NORMA revolutioniert den Fischeinkauf

Nürnberg (ots) - Erstmals im deutschen Handel macht es das Unternehmen seinen Kunden möglich, ein gekauftes Fischprodukt bis auf das Fangschiff zurückzuverfolgen. Per Mausclick funktioniert das neue NORMA-System ganz einfach und schnell: Jede Verpackung der NORMA-Eigenmarke "Fjordkrone" trägt einen Internetcode, mit dem man unter www.fjordkrone.de alle entscheidenden Informationen zum gekauften Fisch abrufen kann.

"Wir setzen damit einen neuen Maßstab im deutschen Handel", unterstreicht der NORMA-Geschäftsführer Gerd Köber. "Nur bei uns können die Kunden lückenlos rückverfolgen, aus welchem Fanggebiet der von ihnen gekaufte Fisch kommt und wie ernst NORMA damit den aktiven Schutz der Naturressource Fisch nimmt". Jeder Kunde kann so interaktiv am Beschaffungsprozess für Fisch teilhaben.

Absolute Transparenz unter www.fjordkrone.de

Das nur von NORMA eingesetzte System zur Rückverfolgung funktioniert wie alles beim Nürnberger Discounter überzeugend einfach: Unter der Internetadresse www.fjordkrone.de wird der zehnstellige Internetcode eingegeben - und schon kann der Kunde alle wichtigen Fakten zum jeweiligen NORMA-Fischprodukt erfahren: Die abrufbaren Informationen reichen vom Fangdatum über die Angabe des exakten Fanggebietes und die Art der Fangmethode bis hin zum Namen des Schiffes. Die interaktive Fanggebietskarte zeigt dabei ganz genau, woher das Fjordkrone-Produkt stammt.

Vorreiterrolle für nachhaltigen Fischfang

Mit dem neuen Web-Auftritt zur Rückverfolgung unterstreicht der Discounter aus Nürnberg die Vorreiterrolle, die er beim Thema nachhaltiger Fischfang besitzt. Schon längst verzichtet NORMA auf den Verkauf von akut gefährdeten Arten wie Aal, Rotbarsch oder Scholle und verpflichtet seine Lieferanten, ressourcenschonende Fangmethoden zu verwenden. Von Greenpeace wird NORMA deshalb bereits seit Jahren für den guten Umgang mit der Naturressource Fisch gelobt. "Das spornt uns an - und diesen Weg setzen wir konsequent fort", heißt es aus der NORMA-Zentrale zur vorbildlichen Transparenz beim Fischeinkauf.

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits über 1.400 Filialen am Markt.

Pressekontakt:

Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb GmbH & Co. KG
Leiterin Kommunikation
Hansastraße 20
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de

oder

Uwe Rosmanith
Rosmanith & Rosmanith GbR
Humboldtstraße 11
D-65189 Wiesbaden
0611/716547920
uwe@rosmanith.de

Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NORMA

Das könnte Sie auch interessieren: