Haufe Akademie

Haufe Akademie zeigt, wie sich die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer zum beiderseitigen Vorteil gestalten lässt

Freiburg (ots) - Die von der großen Koalition ins Leben gerufene "Initiative 50plus" bietet Fördermöglichkeiten und Instrumente, um die Beschäftigung älterer Mitarbeiter - sowohl für Arbeitnehmer- als auch Arbeitgeberseite - optimal zu gestalten. Das neue Seminar der Haufe Akademie "Mitarbeiter 50plus: Rechtssicheres Personalmanagement - staatliche Fördermöglichkeiten" vermittelt das notwendige Wissen dazu an einem Tag.

Welche gesetzlichen Schutzvorschriften müssen bei älteren Mitarbeitern beachtet werden? Wann sind Zeitwertkonten kostengünstiger als die übliche Vorruhestands- und Altersteilzeitregelungen? Welche Einstellungshilfen und Förderprogramme gibt es, und wie kann mit veränderter Leistungsbereitschaft umgegangen werden? Antworten auf diese Fragen und konkrete Tipps für die tägliche Praxis vermittelt Geschäftsführern, Personalleitern, Führungskräften mit Personalverantwortung und erfahrenen Personalsachbearbeitern der Referent Dr. Oliver Westphal, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Lehrbeauftragter der Universität Bonn. Das Seminar beleuchtet außerdem, welche Besonderheiten bei Aufhebungsvertrag und Kündigung gelten und zeigt AGG-sichere Sozialplanregelungen auf.

   Weitere Informationen dazu unter: 
www.haufe-akademie.de/mitarbeiter50plus 

Pressekontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Schreck
Tel. 0761 4708-542
Fax 0761 4708-629
E-Mail: pressestelle@haufe-akademie.de
Pressecenter der Haufe Akademie unter
http://www.haufe-akademie.de/presse

Original-Content von: Haufe Akademie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Haufe Akademie

Das könnte Sie auch interessieren: