Haufe Akademie

Neues Seminar der Haufe Akademie zeigt, wie sich Fehlzeiten messbar reduzieren lassen

Freiburg (ots) - Ob durch den Ausfall in der Produktion oder durch Einschränkungen in den Servicebereichen: Ein hohes Volumen an Fehlzeiten in Teams und Abteilungen zieht hohe Kosten für die Unternehmen nach sich. Um betriebliche Prozesse und Ergebnisse nicht zu gefährden, muss frühzeitig und konsequent gehandelt werden. Was Führungskräfte und Unternehmensleitung konkret tun können, wenn Mitarbeiter wiederholt und längerfristig nicht am Arbeitsplatz erscheinen, zeigt das zweitägige Seminar "Fehlzeiten messbar reduzieren" der Haufe Akademie.

"Beim Management von Fehlzeiten ist es wichtig, die Gesamtheit aller Ursachen zu sehen und sich nicht von "spektakulären" Einzelfällen leiten zu lassen. Schließlich sind - Untersuchungen zufolge - lediglich drei bis fünf Prozent der Fehlzeiten von den so genannten Blaumachern verschuldet", erklärt die Referentin der Haufe Akademie, Kathrein Lammert. Entsprechend vermittelt sie in dem Seminar, welche Arten von Fehlzeiten es gibt und verdeutlicht die inner- und außerbetrieblichen Faktoren, die dabei eine Rolle spielen.

Personalverantwortliche, HR-Manager und Führungskräfte erfahren, mit welchen Maßnahmen und Ansätzen die auftretenden Fehlzeiten reduziert werden können. Dabei nimmt das Seminar auch das wichtige Instrument der systematisch durchgeführten Rückkehrergespräche unter die Lupe, denn diese führen in der Regel zu den Ursachen und ermöglichen eine langfristige Lösung des Problems. Mit Kurzvorträgen, Fallbeispielen, Checklisten und dem Austausch der Teilnehmer untereinander bietet das Seminar wirksame Maßnahmen und Instrumente zu Fehlzeitenerfassung und Fehlzeitenmanagement.

Weitere Informationen unter: www.haufe-akademie.de/fehlzeiten

Pressekontakt:

Haufe Akademie
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Schreck
Tel. 0761 4708-542
Fax 0761 4708-629
E-Mail: pressestelle@haufe-akademie.de
Pressecenter der Haufe Akademie unter
http://www.haufe-akademie.de/presse
Original-Content von: Haufe Akademie, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: