Haufe Akademie

Basiswissen zur Abrechnung von Gehältern und pauschalen Monatslöhnen mit dem zweitägigen Training "Crashkurs Gehaltsabrechnung" der Haufe Akademie

Freiburg (ots) - Immer mehr Firmen rechnen ausschließlich Gehälter und pauschale Monatslöhne ab, aber keine Stundenlöhne mehr. Daher verzichtet das neue zweitägige Training der Haufe Akademie "Crashkurs Gehaltsabrechnung" bewusst auf das Thema Zeitlohn und Stundenlöhne und vermittelt die wichtigsten lohnsteuer - und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen der Gehaltsabrechnung.

Mitarbeiter, die bereits in der Entgeltabrechnung tätig sind, können ihre Kenntnisse vertiefen. Führungskräfte erhalten einen schnellen Überblick und werden so zum kompetenten Ansprechpartner, ohne viel Zeit investieren zu müssen. In Kurzvorträgen vermittelt der Referent Jörn Baumbusch die Grundlagen für eine korrekte Gehaltsabrechnung und bietet mit dem Training zugleich eine Vorbereitung auf ein EDV-Lohntraining, da direkte Bezüge zu Besonderheiten bei der EDV-Anwendung hergestellt werden. Praxisorientierte Fallbeispiele und zahlreiche Übungen erleichtern die Umsetzung im Personalbüro. Die Themen des Trainings umfassen Lohn- und Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag, Sozialversicherungsrecht, sonstige Zuzahlungen und Abzüge, Monats- und Jahresabschluss-Arbeiten, Lohnsteuer- und SV-Bescheinigungen und das Eintreten und Ausscheiden von Arbeitnehmern.

Das Training "Crashkurs Gehaltsabrechnung: pauschale Monatslöhne und Gehälter sicher abrechnen" kostet 820 Euro und findet wie folgt statt: Am 4. bis 5. Juni 2008 in Köln, am 6. bis 7. August 2008 in Frankfurt a.M. und am 18. bis 19. September 2008 in München.

Weitere Informationen unter: www.haufe-akademie.de/gehaltsabrechnung

Pressekontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Schreck
Tel. 0761 4708-542
Fax 0761 4708-629
E-Mail: pressestelle@haufe-akademie.de
Pressecenter der Haufe Akademie unter
http://www.haufe-akademie.de/presse

Original-Content von: Haufe Akademie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Haufe Akademie

Das könnte Sie auch interessieren: