BAUER Aktiengesellschaft

Hauptversammlung der BAUER AG: Aktionäre unterstützen Strategie des Vorstands mit großer Mehrheit

• Dividendenausschüttung verdoppelt: Mit 17,1 Millionen Euro fließt knapp ein Viertel des Konzernergebnisses an die Aktionäre • Prof. Thomas Bauer bekräftigt Wachstums- und Ergebnisprognose • Standard & Poor’s hebt Ausblick des bestehenden BB+ Ratings an

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen/Hauptversammlung

Schrobenhausen (euro adhoc) - Schrobenhausen, 26. Juni 2008 - Die Aktionäre des im SDAX notierten weltweit tätigen Bau- und Maschinenbaukonzerns BAUER Aktiengesellschaft unterstützen die Strategie des Vorstands mit großer Mehrheit und stimmten auf der heutigen Hauptversammlung mit einem vertretenen Grundkapital von 73,20 Prozent sämtlichen Beschlussvorschlägen mit nahezu 100 Prozent zu. Nach dem bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte verdoppelte das Unternehmen die Dividende und schüttet für das zurückliegende Geschäftsjahr 1,00 Euro je Aktie aus. Damit fließt knapp ein Viertel des Konzernergebnisses an die Aktionäre des Unternehmens. Darüber hinaus billigte die Hauptversammlung mögliche Kapitalmaßnahmen und verlängerte die Ermächtigung zur Erhöhung des Grundkapitals um bis zu 2 Millionen Euro bis zum Jahr 2013. Prof. Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender der BAUER Aktiengesellschaft, zeigte sich in seiner Präsentation optimistisch für die Zukunft der Unternehmensgruppe und bekräftigte den Jahresausblick: "Die Geschäfte entwickeln sich sehr positiv. Mit unseren drei Segmenten Bau, Maschinen und Resources sind wir hervorragend positioniert und international breit aufgestellt. Wir sind zuversichtlich, für das Jahr 2008 eine Gesamtkonzernleistung von gut 1,4 Milliarden Euro (Vj. 1,2 Mrd. Euro) mit einem Ergebnis nach Steuern von gut 90 Millionen Euro (Vj. 74,4 Mio. Euro) zu erreichen." In der ersten Junihälfte, so hob er hervor, habe er auf einer Roadshow positive Resonanz von institutionellen Investoren erhalten und auch die internationale Ratingagentur Standard & Poor´s habe das seit Juni 2007 bestehende Rating "BB+" bestätigt und den Ausblick von "stable" auf "positiv" angehoben. Für den ausscheidenden Freiherr Wilken von Hodenberg wählte die Hauptversammlung Prof. Dr.-Ing. E.h. Manfred Nußbaumer, Vize-Präsident Technik im Präsidium des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, neu in den Aufsichtsrat. Für die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sprachen sich je 99,90 Prozent des stimmberechtigten Kapitals aus. Zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2008 wurde erneut die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart gewählt. Zur ordentlichen Hauptversammlung kamen gut 600 Aktionäre und Aktionärsvertreter an den Stammsitz des Unternehmens nach Schrobenhausen. Die Abstimmungsergebnisse und die Präsentation des Vorstandsvorsitzenden finden Sie im Internet unter www.bauer.de im Bereich Investor Relations.

Die vollständige Pressemitteilung mit den Konzernkennzahlen zum ersten Quartal finden Sie auf der folgenden Internetseite der BAUER AG: http://www.bauer.de/dt/investor_relations/index.htm

Über Bauer Bauer ist ein international tätiger Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Der Konzern ist mit seinen Leistungen und Produkten auf den weltweiten Märkten vertreten. Infolge der globalen Präsenz ist Bauer in hohem Maße von konjunkturellen Schwankungen unabhängig. Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das Segment Bau umfasst Spezialtiefbauleistungen für Gründungen und Baugruben in aller Welt und deren Projektentwicklung sowie Bauleistungen in angrenzenden Bereichen. Im Segment Maschinen bietet Bauer als Weltmarktführer ein umfassendes Sortiment von Maschinen, Geräten und Werkzeugen für den Spezialtiefbau an. Das Segment Resources umfasst die Aktivitäten des Konzerns im Bereich der Gewinnung und Förderung von Rohstoffen, Umwelttechnik, Geothermie sowie Materialien zum Brunnenbau und Brunnenausbau (Pumpen- und Bohrtechnik, Filter und Rohre). Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer, hoch spezialisierter Anbieter von Komplettlösungen und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Gegründet 1790 erwirtschaftet Bauer heute über zwei Drittel seiner Leistung im Ausland. Der Konzern erzielte 2007 mit knapp 7.000 Mitarbeitern eine Gesamtkonzernleistung von 1,2 Milliarden Euro (Vj. 980 Millionen Euro). Die BAUER Aktiengesellschaft ist seit dem 4. Juli 2006 im amtlichen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0005168108) gelistet.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Bettina Mestenhauser
Leiterin Unternehmenskommunikation & Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
Wittelsbacherstraße 5
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97 1918
E-Mail: investor.relations@bauer.de
Internet: http://www.bauer.de

Branche: Bau
ISIN: DE0005168108
WKN: 516810
Index: SDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr

Original-Content von: BAUER Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BAUER Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: