HypoVereinsbank

Starke Stimmen beim Jugend kulturell Förderpreis "A Cappella" der HypoVereinsbank
Sechzehn Vokalensembles singen in den bundesweiten Vorentscheidungen um den Einzug ins Finale

Hamburg (ots) - Zahlreiche Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Österreich und aus der Schweiz sind für den 20. Jugend kulturell Förderpreis bei der HypoVereinsbank eingegangen. Der mit 20.000 Euro dotierte Wettbewerb sucht in diesem Jahr wieder Vokalensembles mit frischem A-cappella-Sound.

In Düsseldorf, Stuttgart, Berlin und Weimar finden die öffentlichen Vorentscheidungskonzerte statt. Die jeweiligen Gewinner zeigen ihre Stimmgewalt dann erneut beim großen A-cappella-Finale in Hamburg. Karten für alle Veranstaltungen sind auf www.jugend-kulturell.de erhältlich.

Sechzehn Ensembles wurden durch eine Expertenjury und ein Online-Voting für die Teilnahme an den vier öffentlichen Vorentscheidungen ausgewählt. Die Jury war beeindruckt von der hohen Qualität: "Das Genre A Cappella wird immer populärer und immer hochwertigere Ensembles nehmen am Jugend kulturell Förderpreis teil. Der Wettbewerb zeigt, welche Bandbreite A Cappella bietet: von Klassik über Pop bis hin zu ganz außergewöhnlichen Beats - von pfiffig selbstarrangierten Stücken bis hin zu geistlicher Chormusik."

Die ausgewählten Vokalensembles treten jetzt gegeneinander an. Dazu die Jury: "Es gibt keinerlei Tabus. Nur Instrumente als Begleitung der Singstimmen sind ein 'No-Go'. Wir sind gespannt auf eine abwechslungsreiche Vorentscheidungsrunde."

   Vorentscheidung Düsseldorf 
   Mittwoch, 16. September 2015, Uhrzeit: 19.30 
   Ort: Robert-Schumann-Saal, Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4-5, 40479
   Düsseldorf 
   mit: 
   E NINE O FOUR aus Graz 
   HörBänd aus Hannover 
   One World Project aus München 
   Unduzo aus Freiburg im Breisgau 
   Vorentscheidung in Stuttgart 
   Donnerstag, 24. September 2015, Uhrzeit: 19.30 
   Ort: Wilhelma Theater, Neckartalstraße 9, 70376 Stuttgart 
   mit: 
   Beat Poetry Club aus Wien 
   Blended aus Berlin/Dresden/Stuttgart/Hamburg 
   MA'cappella aus Heidenheim an der Brenz (bei Stuttgart) 
   SY'ZAN aus Mannheim 
   Vorentscheidung in Berlin 
   Montag, 28. September 2015, Uhrzeit: 19.30 
   Ort: Schlosspark Theater, Schloßstraße 48, 12165 Berlin 
   mit: 
   Delta Q aus Berlin 
   dezibelles aus Zürich 
   Ensemble Nobiles aus Leizpig 
   Soundescape aus Köln 
   Vorentscheidung in Weimar 
   Donnerstag, 1. Oktober 2015, Uhrzeit: 19.30 
   Ort: Weimarhalle, Unesco-Platz 1, 99423 Weimar 
   mit: 
   Bolongaro-Sextett aus Frankfurt am Main 
   Sjaella aus Leipzig 
   voxenstopp aus München 
   zwo3wir aus Sankt Peter in der Au 
   Finale in Hamburg 
   Montag, 2. November 2015, Uhrzeit: 19.30 
   Ort: Mehr! Theater am Großmarkt, Banksstraße 28, 20097 Hamburg 

(Änderungen vorberhalten)

Zusätzlich zum Preisgeld bietet der Jugend kulturell Förderpreis den Teilnehmern u.a. öffentlichkeitswirksame Auftritte, neue Fans, Expertenfeedback sowie ein bewährtes Netzwerk aus Veranstaltern, Medien und Branchenkennern, die die Ensembles auf ihrem Weg in ihre künstlerische Professionalität unterstützen. Dass der Jugend kulturell Förderpreis der HypoVereinsbank ein Sprungbrett für die Karriere sein kann, zeigen bisherige Preisträger, die erfolgreich auf Deutschlands und internationalen Bühnen unterwegs sind. Dazu gehören Klangbezirk, Muttis Kinder, Viva Voce, JuiceBox u.v.m.

Namhafte Juroren treffen die Auswahl

Die Expertenjury für den Jugend kulturell Förderpreis 2015 "A Cappella" setzt sich zusammen aus: Clemens Tewinkel (Wise-Guys-Mitbegründer und Coach), Marcus Stäbler (Musikjournalist und Sänger), Anja Pöche (Calmus Ensemble, Sängerin, Gesangspädagogin), Ludwig Böhme (Calmus Ensemble, Sänger, Dirigent, Dozent und Arrangeur), Romy Schmidt (Organisatorin des Festivals Vokal Total), Lukas Teske (Maybebop, Sänger/Beatboxer, Produzent, Festivalleiter BERvokal), Jan Bürger (Maybebop, Sänger, Songwriter, Arrangeur), Marianne Kolarik (Kulturjournalistin) und Christiane Gabor (Leiterin von Jugend kulturell, HypoVereinsbank).

Nachhaltiges Kulturengagement

Seit mehr als 30 Jahren unterstützt die HypoVereinsbank mit ihrem eigenen Kulturförderprogramm Jugend kulturell Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland auf dem Weg in die Professionalität. Besonderen Talenten bietet Jugend kulturell mit einer bundesweiten Veranstaltungsreihe eine einzigartige Plattform, ihr Können einem breiten Publikum zu präsentieren. Bis heute wurden im Rahmen von Jugend kulturell insgesamt über 2.200 Veranstaltungen mit mehr als 9.400 Künstlerinnen und Künstlern durchgeführt. Das Förderprogramm beinhaltet auch den seit 1994 ausgelobten Wettbewerb um den Jugend kulturell Förderpreis in den jährlich wechselnden Sparten "Kabarett", "Musical", "A Cappella" und "Popmusik".

Weitere Informationen: www.jugend-kulturell.de

Pressekontakt:

HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG
Christiane Gabor, Christiane.Gabor@unicredit.de,
Tel. 040/3692-3395
Tim Knackstedt, Tim.Knackstedt.extern@unicredit.de,
Tel. 040/3692-3642
Original-Content von: HypoVereinsbank, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: