HypoVereinsbank

"Popmusik" Förderpreis der Hypovereinsbank
Jetzt bewerben: Einsendeschluss am 30.6.2008!

Hamburg (ots) - Bereits zum 13. Mal schreibt die HypoVereinsbank in diesem Jahr den Jugend kulturell Förderpreis aus, allerdings zum ersten Mal im Bereich "Popmusik". Bis zum 30. Juni 2008 können sich kreative Newcomerbands bewerben, deren Mitglieder zwischen 18 und 35 Jahren alt sind und ihren Wohnsitz überwiegend in Deutschland haben. Bewerbungsunterlagen stehen zum Download unter:

www.jugend-kulturell.de oder können bei der HypoVereinsbank angefordert werden (z.B. per Email: kultur@unicreditgroup.de).

Gemäß dem Motto "Nicht jeder ist zum Star geboren. Wir suchen die Ausnahmen", hat sich der Wettbewerb zum Ziel gesetzt, Talente jenseits von Castingshows und Fernsehformaten zu entdecken. Gesucht werden herausragende Nachwuchskünstler, die die Jury mit eigenen Songs und Stücken musikalisch überzeugen und die mehr erreichen wollen, als berühmt zu werden.

Eine hochkarätige Expertenjury unter dem Vorsitz von Prof. Udo Dahmen (Popakademie Baden-Württemberg) entscheidet über das Weiterkommen der Bands in die öffentlichen Vorentscheidungen, die im September 2008 in Köln (3.9.), Berlin (10.9.), Hannover (15.9.), Mannheim (18.9.) und München (24.9.) ausgetragen werden.

Die besten fünf Bands präsentieren sich dann am 11. November 2008 beim Finale in der Fabrik in Hamburg einem breiten Publikum und der Fachjury u.a. mit Vertretern vom "Bundesverband der Musikindustrie", dem Magazin "Musikexpress" und der "Karsten Jahnke Konzertdirektion". Insgesamt winken den Siegern Preisgelder im Wert von EUR 20.000,-.

Pressekontakt:

HypoVereinsbank
Unternehmenskommunikation/ COM6
Jugend kulturell Förderpreis
Neuer Wall 64, 20354 Hamburg
Christiane Gabor
040 / 3692 3395, christiane.gabor@unicreditgroup.de
Ilka Berger
Tel. 040 / 3692 3642, ilka.berger.extern@unicreditgroup.de
www.jugend-kulturell.de

Original-Content von: HypoVereinsbank, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HypoVereinsbank

Das könnte Sie auch interessieren: