Fahrzeugbau KARL TANG GmbH

Tang: Gliederzug mit Durchlade-Brücke bietet deutlich mehr Platz - und optimiert die Ladezeiten

    Hilden (ots) - Ein neuer Gliederzug mit Durchlade-Brücke der Karl Tang Fahrzeugbau GmbH sorgt - im Vergleich zum Sattelauflieger - für zusätzliches Volumen und optimiert die Ladezeiten an der Rampe. Beides macht sich im hart umkämpften Logistikmarkt schon nach kurzer Zeit bezahlt.

    Fahrzeug und Anhänger werden bei dem Tang-Modell mit einer Überfahrbrücke verbunden, die in die Stirnseite des Anhängers integriert ist. Der Vorteil gegenüber einem Auflieger: fast fünf Quadratmeter mehr Fläche und entsprechend mehr Volumen. Während in einem Sattel regulär 34 Europaletten Platz finden, sind es im Gliederzug 38 - ein Zuwachs von immerhin 12 Prozent.

    Die Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Gliederzug ohne Brücke liegen ebenfalls auf der Hand. Bisher mussten Zugwagen und Anhänger erst entkuppelt und entweder nacheinander oder parallel an zwei Rampen entladen werden. Jetzt lässt sich der komplette Zug rückwärts an die Rampe fahren, wo er in einem einzigen Durchgang be- oder entladen werden kann. Das spart nicht nur Zeit - hinzu kommt, dass jeweils nur ein Rampenplatz belegt wird. Somit ist nicht zuletzt auch der Lademeister erfreut.

    Logistikabläufe optimieren und Betriebskosten senken

    Geringere Standzeiten und mehr freie Rampentore - beides trägt dazu bei, dass Logistikabläufe optimiert werden können und die Betriebskosten für alle Beteiligten sinken. Denn im Durchschnitt verbringen die Fahrer heute bis zu 25 Prozent ihrer kostbaren Arbeitszeit nicht beim Fahren, sondern mit dem Be- und Entladen der Waren.

    "Wir bieten die Durchlade-Brücken in verschiedenen Varianten an und statten sowohl unsere ultraleichten Gliederzüge als auch schwere Fernlastzüge damit aus", so Rainer Böckmann, Geschäftsführer der Karl Tang Fahrzeugbau GmbH. "Das bringt dem Spediteur die gewünschte Ersparnis an Zeit und Kosten und hilft auch seinen Kunden, insbesondere den Handelsunternehmen, bei der täglichen Disposition."

    Aktuell sind bei Tang 20 Schwerlastzüge mit Durchladebühnen für die HTF Logistics AG in Kerpen in der Produktion, von denen die ersten bereits ausgeliefert wurden. HTF wird mit den neuen 40-Tonnern den eigenen Fuhrpark weiter aufstocken und die Fahrzeuge auf festen Relationen zum Transport von Automobilteilen einsetzen.

    Mit Fahrzeugaufbauten aus Aluminium - neben Zugkombinationen stellt Tang auch Sattelzüge und Pritschen her, die mit ihrem Gewicht exakt unterhalb der Mautgrenze von 12 Tonnen bleiben - fährt das Hildener Unternehmen längst schon "auf der Überholspur" und ist auch im siebten Produktionsjahr seit 2001 Marktführer in diesem Segment.

    Weitere Informationen dazu auch im Internet unter www.tang-gmbh.de

Pressekontakt:

Karl Tang Fahrzeugbau GmbH
Rainer Böckmann
- Geschäftsführer -
Hülsenstraße 60
40721 Hilden
Tel.: +49-2103-9597-0
Fax: +49-2103-9597-30
E-Mail: info@tang-gmbh.de

Original-Content von: Fahrzeugbau KARL TANG GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fahrzeugbau KARL TANG GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: