Fahrzeugbau KARL TANG GmbH

Intelligente Logistik-Lösung: Rhenus startet Pilotprojekt mit Alu-Sattel von Tang

Hilden (ots) - Im Zuge eines konsequenten Umwelt- und Kostenmanagements startet Rhenus Logistics aktuell ein Pilotprojekt mit Alu-Sattelzügen der Fahrzeugbau Karl Tang GmbH. Bei dem Projekt sollen Leichtverpackungen aus ganz Nordrhein-Westfalen zu einer zentralen Sammel- und Verwertungsstelle nach Essen transportiert werden. Bislang kamen hier herkömmliche 40-Tonner zum Einsatz, die große Volumina mit einem relativ geringen Gewicht zu transportieren hatten. Dies war weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll, da die schwergewichtigen Fahrzeuge 35 Liter Diesel auf 100 km verbrauchen und auf Autobahnen zudem noch Mautgebühren anfallen. Mit den extrem leichten, einachsigen und 13,60 Meter langen Sattelaufliegern von Tang, die bei einem Gesamtgewicht von 11,9 Tonnen eine Nutzlast von fünf Tonnen bieten und strikt auf Volumentransporte ausgerichtet sind, sinkt der Dieselverbrauch um fast die Hälfte auf rund 20 Liter. Die Maut entfällt ganz - und der damit verbundene administrative Aufwand ebenso. Kostenvorteile in Serie steigern die Wettbewerbsfähigkeit "Weniger Kraftstoff, weniger Steuern und Versicherung, bei den Einachsern ein geringerer Rollwiderstand und weniger Reifenverschleiß. All das addiert sich - neben der eingesparten Maut - zu einer beachtlichen Summe", rechnet Udo Böckmann, einer der beiden Geschäftsführer der Fahrzeugbau Karl Tang GmbH, vor. "Und das hat unseren Kunden Rhenus dazu bewogen, Teile seiner Fahrzeugflotte umzustellen und gezielt die Profi-Light-Baureihe zu nutzen." "Alles in allem reduzieren sich für uns mit den neuen Fahrzeugen von Tang die Transportkosten in ganz erheblichem Umfang", so Helmut Cronenberg, Leiter Logistik von Rhenus Essen, zu der jetzt begonnenen Maßnahme. "Auf diese Weise steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Entsorgung und Recycling und entlasten außerdem die Umwelt. Denn weniger Dieselverbrauch heißt auch: weniger Kohlendioxid." Die Rhenus AG & Co. KG mit Hauptsitz im westfälischen Holzwickede, günstig gelegen am östlichen Rand des Ruhrgebiets, erwirtschaftet mit 15.000 Mitarbeitern an 230 Standorten weltweit einen Umsatz von 3,3 Mrd. Euro und zählt in Europa zu den führenden Logistikdienstleistern. Mit den Fahrzeugaufbauten aus Aluminium - neben den Sattelzügen stellt Tang auch Zugkombinationen her, die exakt unterhalb der Mautgrenze bleiben - fährt das Hildener Unternehmen seit langem "auf der Überholspur" und ist auch im siebten Produktionsjahr Marktführer in diesem Segment. Weitere Informationen im Internet unter www.tang-gmbh.de Pressekontakt: Fahrzeugbau KARL TANG GmbH Hülsenstraße 60 40721 Hilden Tel: 02103-95 97-0 Fax: 02103-95 97-30 Email: mailto:info@tang-gmbh.de Original-Content von: Fahrzeugbau KARL TANG GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: