Fahrzeugbau KARL TANG GmbH

Alu-Fahrzeuge von Tang senken Kraftstoffverbrauch - und reduzieren den Ausstoß von Kohlendioxid

Hilden (ots) - Die von der Fahrzeugbau Karl Tang GmbH entwickelten Aufbauten aus Aluminium senken nicht nur den Kraftstoffverbrauch der Fahrzeuge - sie reduzieren dadurch auch den Ausstoß von Kohlendioxid. Dank der Leichtbauweise von Tang verringert sich das Gesamtgewicht eines Fahrzeugs mit Anhänger um etwa eine Tonne. Diese Gewichtsreduzierung spart auf 100 Kilometern 1,5 Liter Diesel ein. Dadurch verringert einerseits das Fuhrunternehmen seine Betriebskosten. Andererseits ist damit aber auch der Umwelt und dem Klima geholfen, da pro eingespartem Liter Diesel gleichzeitig 2,65 kg weniger CO2 ausgestoßen werden. Eine weitere Einsparmöglichkeit bietet die Ausstattung der Fahrzeuge mit einem von Tang entwickelten und patentrechtlich geschützten Top-Spoiler, der sich perfekt an die Aufbauten anpasst und die scharfen Außenkanten aus dem Fahrtwind nimmt. Auf diese Weise werden Luftverwirbelungen minimiert und die Aerodynamik deutlich verbessert. Und wiederum sinkt der Dieselverbrauch - je nach Fahrzeugtyp - um 0,8 bis 1,5 Liter pro 100 Kilometer. Übers Jahr gerechnet können sich somit beträchtliche Summen addieren. 20 Lkw mit Anhänger, die von Tang mit Alu-Aufbauten sowie einem Top-Spoiler ausgestattet wurden, verbrauchen bei einer Fahrleistung von 100.000 Kilometern pro Fahrzeug und Jahr insgesamt rund 50.000 Liter weniger Diesel. Das senkt die jährlichen Spritkosten des Fuhrparks um 60.000 Euro - und vermeidet im gleichen Zeitraum 130 Tonnen Treibhausgase. Mit 11,9 Tonnen Gesamtgewicht lässt sich eine Menge Maut sparen Doch das ist noch nicht alles, denn hinzu kommt die eingesparte Maut. Da Lkw und Anhänger gemeinsam nicht mehr als 11,9 Tonnen auf die Waage bringen, bleiben sie exakt unterhalb der Mautgrenze. Bei zwei Millionen Autobahnkilometern, die von der Fahrzeugflotte insgesamt im Jahr zurückgelegt werden, sind das beachtliche 248.000 Euro. Noch nicht eingerechnet sind dabei der geringere Reifenverschleiß, ermäßigte Steuern, reduzierte Versicherungsbeiträge und der Umstand, dass beim Anfahren weniger Masse in Bewegung gesetzt werden muss - was insbesondere im Stadtverkehr eine Rolle spielt. Mit der Herstellung von Lkw-Aufbauten und Anhängern aus Aluminium ist das Hildener Unternehmen in wenigen Jahren zum Marktführer aufgestiegen. Bei ihrem 2001 entwickelten Leichtbaukonzept machten sich die Rheinländer Erkenntnisse aus dem Flugzeugbau und der Raumfahrt zunutze: Der Werkstoff Aluminium lässt sich nicht nur gut verarbeiten, er ist auch äußerst stabil, besonders wertbeständig und korrosionsfest. Und - vor allen Dingen - sehr leicht. Pressekontakt: Fahrzeugbau KARL TANG GmbH Hülsenstraße 60 40721 Hilden Tel: 02103-95 97-0 Fax: 02103-95 97-30 Email: mailto:info@tang-gmbh.de Pressekontakt: Dr. Volker Schulz Berrenrather Str. 190 50937 Köln Tel: 0221-425812 Fax: 0221-4249880 v.schulz@dr-schulz-bc.de Original-Content von: Fahrzeugbau KARL TANG GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: