acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

acatech Nachwuchsgipfel: Nachwuchs in Technik und Naturwissenschaften gerade in Krisenzeiten fördern

Berlin (ots) - Deutschland läuft Gefahr, im Kampf gegen die akute Wirtschaftskrise ein langfristiges Problem noch zu verschärfen: Es droht ein struktureller Mangel an Ingenieurinnen und Ingenieuren, der durch kurzsichtiges Verhalten noch verschlimmert werden könnte. Schon mittelfristig können junge Kräfte nicht einmal die altersbedingt ausscheidenden Ingenieure ersetzen. Für ein Wachstum der Wirtschaft nach der Krise ist das Land so schlecht gerüstet. Doch wie kann dem Ingenieurmangel wirkungsvoll begegnet werden? acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften hat bei einem Nachwuchsgipfel am 23. März in Berlin Handlungsempfehlungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorgelegt.

Zentral ist dabei die Erkenntnis, dass die Entscheidung für oder gegen eine technisch-naturwissenschaftliche Laufbahn meist schon in der Kindheit und im Jugendalter fällt, auch wenn die Studien- und Berufsbedingungen ein wichtiger Faktor sind. Die systemisch angelegten Empfehlungen zeigen, wie vom Kindergartenalter an Technikinteresse entwickelt und Talent gefördert werden kann. Die Empfehlungen der Akademie wollen bestehende - oftmals punktuell angelegte Initiativen - zusammenführen und insbesondere Wirtschaft und Politik in die Lage versetzen, jetzt wirksam und schnell zu handeln.

Für acatech Präsident Joachim Milberg kommt es darauf an, dass die Aufarbeitung des Kenntnisstandes tatsächlich zu Verbesserungen führt: "Unsere Handlungsempfehlungen richten sich an Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Wichtig ist uns, nicht nur langfristige Strategien, sondern auch kurzfristig wirksame Handlungsoptionen aufzuzeigen. Zwei Stellschrauben lassen sich sehr kurzfristig beeinflussen: So sollten wir darauf hinwirken, die Abbruchquote im Studium zu verringern und eine technikwissenschaftliche Laufbahn für Frauen attraktiver zu gestalten."

Die Empfehlungen sowie Hintergrundinformationen und druckfähige Fotos sind zu finden unter www.acatech.de/nachwuchsgipfel .

Pressekontakt:

Jann Gerrit Ohlendorf
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit acatech
Residenz München
Hofgartenstraße 2
80539 München
Tel. +49(0)89/5 20 30 940
mob.+49(0)/176 23 88 61 65
Fax +49(0)89/5 20 30 99
ohlendorf@acatech.de
Weitere Informationen unter www.acatech.de

Original-Content von: acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Das könnte Sie auch interessieren: