Karlsberg Brauerei GmbH

Vorreiter auch in Sachen Kommunikation
Karlsberg ist erste Brauerei der Welt mit eigenem Video-Podcast

Homburg (ots) - Der Medien-Mix wird neu gemischt. Und Karlsberg setzt wieder neue Trends. Als erste Brauerei der Welt geht Karlsberg mit einem eigenen Video-Podcast auf Sendung. Aus gutem Grund: Denn Podcasting ist einer der am schnellsten wachsenden Kommunikationstechnologien der letzten Monate und einer der heißesten Medientrends weltweit. "Genau das richtige Thema für uns", meint Uli Grundmann, Geschäftsführer Marketing Vertrieb. "Als Innovationsbrauerei setzen wir im Produktebereich seit Jahren Trends. Dazu brauchen wir auch eine zukunftsweisende Kommunikation", erklärt PR-Chef Hans-Christoph Bonfert. "Karlcast", so der Name der audiovisuellen Botschaften. Der Name ist Programm: Geschichten rund um die Brauerei, die Menschen und Produkte stehen im Mittelpunkt der Film-Clips. Dabei bedient Karlsberg die unterschiedlichsten Zielgruppen: Medien werden auf wichtige Ereignisse hingewiesen, Verbraucher tauchen in die Erlebniswelten der Produkte ein und Meinungsbildner können sich gezielt informieren. Die erste Sendung ist jetzt unter dem Namen "Ausgezeichnet" im Netz zu finden. Bonfert: "Der Film-Clip handelt von aktuellen Erfolgen unserer Trendmarken MiXery und Desperados. Dabei setzen wir mit Photomotion auf eine neue Technik, die zweidimensionale Bilderwelten in 3D-Welten übersetzt." Karlcast kann kostenlos über iTunes (Marktführer) oder andere Feed Reader wie Bloglines, ETC oder My Yahoo! geladen und auch abonniert werden. Der Vorteil des News-Abonnements: Man verpasst keine Sendung mehr. Die Inhalte kommen automatisch auf den Rechner. Aber auch ohne Feed Reader kommt man im Internet auf seine Kosten. Unter www.karlcast.de werden alle Filme im Internet zu sehen sein. Bonfert: "Podcasting bietet uns ungeahnte Kommunikationsmöglichkeiten. Jetzt können wir Botschaften platzieren, die niemand mehr verpassen wird. Denn die Nutzer sehen und hören sie, wann immer sie Zeit und Lust haben. Karlsberg ist damit 'always on', so wie unsere Zielgruppen." Podcasting ist ein Phänomen: In den USA haben sich bereits Fangemeinden gebildet und die Medienindustrie verzeichnet ständig wachsende Zuwächse. Gute Podcasts erreichen bis zu 500.000 Abonnenten. Erste Sendungen werden exklusiv als Podcast angeboten, noch bevor sie in der "normalen" Fernsehwelt (Broadcast) auftauchen. Der Grund: Die User können sich ihr Programm selbst zusammenstellen und auf die Inhalte ständig zugreifen -- dank iPod auch mobil. Das Credo der modernen Medienkonsumenten: "Zappen ist out, Podcasten ist in!" Karlsberg bereitet sich mit Karlcast auch auf die zu erwartenden Restriktionen in der klassischen Werbung vor. "Als Content-Anbieter kann man die Zielgruppe direkt ansprechen und ihr Feedback sofort und ohne Umwege erhalten. Ein toller Fortschritt", meint Uli Grundmann. Motor dieser Entwicklung war der iPod von Apple, das erfolgreichste Kommunikationsgerät der letzten Jahrzehnte. Damit war die Grundlage für "Video & Audio on Demand" als Synonym für Podcasting gelegt. Karlsberg erobert sich damit einen gewaltigen Technologievorsprung auf dem deutschen Markt im Bereich der Public Relations. TECHNISCHER HINTERGRUND Voraussetzung zur Nutzung des Karlsberg-Videopodcasts ist ein Computer (Mac oder PC), eine Internetverbindung und eine Podcasting Software (z.B. iTunes). Diese Software übernimmt das Herunterladen der speziellen Audio- und Videodateien auf Ihren Computer. Eine besonders komfortable und umfangreiche Nutzung der Podcasts bietet iTunes (kostenlos auf der Internetseite www.apple.com erhältlich). Mit Hilfe des Podcasting Clients, iTunes, lassen sich Einzelepisoden direkt im Programm ansehen und auf den iPod herunterladen. Jetzt können Sie den Podcast jederzeit und überall anhören bzw. ansehen. Entscheiden Sie sich für ein kostenloses Abonnement, werden die Podcast-Beiträge automatisch heruntergeladen. iTunes prüft für Sie, ob Aktualisierungen vorhanden sind, und lädt diese Ihren Einstellungen entsprechend. So erhalten Sie immer den aktuellsten Karlsberg-Podcast. Unter www.karlcast.de können Sie die Dateien aber auch direkt auf dem Computer - ganz ohne Zusatzsoftware - abspielen. Download erwünscht! KARLSBERG BRAUEREI Tradition und Innovation prägen von Beginn an die Entwicklungsgeschichte der von Christian Weber im Jahr 1878 gegründeten Brauerei. Heute nimmt die Karlsberg Brauerei einen Platz unter den Top Ten der Getränkebranche ein. Mit einem sicheren Gespür für Trends hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren zu einem innovativen Markensortimenter entwickelt. Das Credo der Brauerei: Heute tun, was andere morgen denken. Zu dem klassischen Biersortiment Karlsberg UrPils, Gründel´s Alkoholfrei und Zischke kommen stetig neue Produkte und Gebinde hinzu, die dem Zeitgeist entsprechen. Jüngstes Beispiel: Die Brauerei brachte im Jahr 2005 mit Karlsberg UrMild eine Brauinnovation auf dem Markt. Das pure Milde präsentiert sich in der innovativen Weißglas-Flasche. Mit Karlsberg MiXery, dem Mix aus Bier+Cola+X hat sich die Homburger Brauerei europaweit den Ruf eines Marktinnovators erworben und hat ein neues Segment auf dem Biermarkt erschlossen. Mit der größten Innovations- und Geschmacksoffensive setzt der Branchenführer erneut den Trend. Insgesamt 13 neue Sorten wird der MiXery Massive Mix Bier+Party+X umfassen. Den Anfang machen MiXery+Lemon+X und MiXery+Cherry+X. Das Unternehmen arbeitet seit 2003 in einer Kooperation mit dem niederländischen Braukonzern Heineken N.V. und der Brau Holding International AG zusammen. Gut aufgestellt mit internationalen Partnerschaften bahnt sich die Brauerei den Weg in eine wachstumsstarke Zukunft. Das Unternehmen ist eine der wichtigsten Keimzellen des Karlsberg Verbunds. Dieser ist heute in sechs Kerngeschäftsfeldern tätig. Über das Biersegment hinaus bietet der internationale Multi-Channel-Verbund Getränke und Dienstleistungen rund um den täglichen Genuss an: Von Fruchtsäften, Erfrischungsgetränken und heißen Getränken über Transport- und Eventdienstleistungen bis hin zu Sandwichs oder Snacks. Damit besetzten die Verbundsunternehmen zukunfts- und erfolgsorientierte Felder am Markt. Weitere Informationen für die Presse bei Hans-Christoph Bonfert / Petra Huffer Tel.: + 49 (0) 6841/105-803, FAX: -488 Karlsberg Brauerei Postfach 1351 D-66404 Homburg (Saarpfalz) E-mail: pr@karlsberg.de Internet: http://www.karlsberg-presse.de http://www.karlcast.de

Das könnte Sie auch interessieren: