R+V Versicherung AG

Mehr Freiraum fürs Leben: R+V startet Informationskampagne zum Thema "Frauen und Zukunftsvorsorge"

Hamburg (ots) - Vier von fünf Frauen sind sich im Klaren darüber, dass die gesetzliche Rente heutzutage nicht mehr reicht, um sich für das Alter abzusichern. Zugleich denken die meisten, dass sie persönlich besser dran sind: 75 Prozent der Frauen glauben, ihre eigene Altersvorsorge werde reichen, um ihre Bedürfnisse im Alter zu erfüllen. Mehr als 80 Prozent wollen genauso weiter leben wie vorher oder endlich das Leben genießen. Doch rund 40 Prozent investieren gar nichts oder weniger als 50 Euro in eine eigene Altersvorsorge. Das hat eine repräsentative Umfrage ergeben, die die R+V Versicherung unter rund 1.600 Frauen zwischen 18 und 65 Jahren in Deutschland durchgeführt hat.

Hintergrund der Befragung ist eine Informationskampagne, die R+V am 7. Mai 2009 gestartet hat. Unter dem Motto "Freiraum fürs Leben" richtet sich das Unternehmen damit als erste deutsche Versicherung ausschließlich an Frauen: Freiraum bezeichnet den finanziellen Spielraum für die persönlichen Bedürfnisse von Frauen, die über die Grundversorgung wie Wohnen und Lebensmittel hinausgehen. Für einige bedeutet das, mehr für Kleidung oder Fitness auszugeben. Andere finden Freiräume in Reisen, Konzertbesuchen oder der Arbeit im eigenen Garten. Die Wünsche sind verschieden, gemeinsam ist allen: Sie kosten Geld.

In den Erwerbsbiografien von Frauen stecken Rentenrisiken Die Rentenstatistik zeigt: Frauen haben im Alter deutlich weniger Geld zur Verfügung als Männer, im Durchschnitt nur die Hälfte. Der Grund sind spezifische Rentenrisiken in der Erwerbsbiografie von Frauen, die so genannten Freiraum-Fallen: Niedrigere Durchschnittslöhne, Auszeiten im Job durch Kindererziehung und fehlende individuelle Vorsorge nach der Trennung vom Partner schmälern die gesetzliche Rente. Und da Frauen eine statistisch höhere Lebenserwartung haben, müssen sie mit weniger Geld länger auskommen.

Per Freiraum-Check in die Zukunft blicken Damit Frauen ihre finanzielle Zukunft besser einschätzen können, bietet ihnen die R+V auf der Internetseite www.freiraum-fuers-leben.de den Frauen-Freiraum-Check. Dieser verbindet erstmals das Konsumverhalten von Frauen mit ihrer aktuellen Zukunftsvorsorge und prüft, wie sich ihr Freiraum im Alter verändern wird. Diesen Test, der auf Erfahrungswerten von 24.000 Frauen basiert, haben Experten des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) im Auftrag der R+V Versicherung entwickelt.

Mehr Informationen für die Medien unter www.freiraum-fuers-leben.de

Pressekontakt:

R+V Versicherung AG
Konzern-Kommunikation
Rita Jakli, Telefon: 0611 533-2020, E-Mail: Rita.Jakli@ruv.de
Stefanie Simon, Telefon: 0611 533-4494, E-Mail: Stefanie.Simon@ruv.de
Dr. Karsten Eichner, Telefon: 0611 533-4490, E-Mail:
Karsten.Eichner@ruv.de

Original-Content von: R+V Versicherung AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: R+V Versicherung AG

Das könnte Sie auch interessieren: