World Business Council for Sustainable Development

WBCSD ruft globale Städte zum Handeln "mit oder ohne Regierungsunterstützung" auf

Montreal (ots/PRNewswire) -

- 70 % der Weltbevölkerung  - etwa 7 Milliarden Menschen  - werden 
  bis 2050 in Städten leben  
- Auf Städte entfallen 75 %  der gesamten globalen Ressourcennutzung 
  und Emissionen   

Städte müssten jetzt handeln - mit oder ohne Regierungsunterstützung -, um eine nachhaltige Zukunft für Milliarden von Menschen zu sichern; das wird Peter White, Vizepräsident des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) den Delegierten beim 12. Metropolis World Congress im späteren Verlauf des heutigen Tages in Montreal mitteilen.

"Fast drei Viertel der Weltbevölkerung werden bis 2050 in Städten leben, daher fällt ihnen eine riesige Aufgabe zu", sagte Peter White. "Unser Ziel ist es, Städte durch Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern nachhaltiger zu machen, denn sie haben die Lösungen, die Kapazität und die Finanzen, um sauberere und nachhaltigere Umwelten zu schaffen.

Städte arbeiten Peter White zufolge zunehmend auf eigene Initiative daran, Nachhaltigkeitsprobleme anzugehen, und sie arbeiten mit anderen Städten und Partnern aus dem Privatsektor aus der ganzen Welt zusammen, um die besten Methoden, Innovationen und Projekte in den Bereichen Emissionen, Energieeffizienz und Transport zu entwickeln. Das WBCSD ruft mehr Städte zu einem solchen Vorgehen auf und stellt Methodiken und Rahmenpläne zum Handeln bereit.

"Bürgermeister können mehr tun, um eine nachhaltigere Zukunft zu realisieren - sie müssen die Barrieren überwinden, die viele Anstrengungen in der Vergangenheit behindert haben", setzte er fort. "Ein großes Hindernis für eine strategischere Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft besteht in den Regeln für Beschaffung und Ausschreibungen, da viele Privatunternehmen annehmen, diese würden sie für öffentliche Ausschreibungen und Verträge disqualifizieren."

Das WBCSD hat ein Engagement-Modell für nachhaltige Städte entworfen, mit dem ein klarerer Prozess für die Zusammenarbeit von Städten und Unternehmen aufgezeigt wird, der jetzt Resultate erzielt. Beispielsweise geht ein Projekt für energieeffiziente Gebäude in Houston ("EEB Houston") davon aus, dass bei Einsparungen beim Energieverbrauch von 30 % der kommerzielle Sektor allein jährlich bis zu 500 Mio. US$ zur städtischen Wirtschaft beitragen könnte. Jährliche Investitionen in energieeffiziente Gebäude in Houston sollen sich jetzt bis 2020 auf bis zu 215 US$ verdoppeln.

Redaktionelle Hinweise

Das World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) ist eine globale, CEO-geführte Organisation von mehr als 200 führenden Unternehmen, die zusammenarbeiten, um den Übergang zu einer nachhaltigen Welt zu beschleunigen. Mit der Beteiligung von nicht-kommerziellen Partnern hilft das WBCSD seinen Mitgliedern dabei, erfolgreicher und nachhaltiger zu sein, indem sie sich auf die maximal positive Auswirkung für Anteilseigner, die Umwelt und menschliche Gesellschaften konzentrieren.http://www.wbcsd.org

Folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn.

Pressekontakt:

Tessa Curtis
M: +44-7767-654122
E-Mail: tessa@tessacurtisassociates.com

Nicolas Jammes
Mobil: +41794345765
E-Mail: Jammes@wbcsd.org

Original-Content von: World Business Council for Sustainable Development, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: World Business Council for Sustainable Development

Das könnte Sie auch interessieren: