Dr. Wolff-Gruppe

Schaumhaft einfach: Mit EtoPril Läuse-Schaum Plagegeister leichter bekämpfen

Der geruch- und farblose Schaum wird einfach in die Haare einmassiert und anschließend trocken geföhnt. Äußerlich ist nichts von einer Behandlung zu erkennen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/61658 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Bielefeld (ots) - Ein wissenschaftlich erforschter Haar-Schaum, der geruch- und farblos ist, bedeutet für viele von Lausbefall betroffene Menschen eine neue Lösung.

Die Sommerferien zählen zu den schönsten Wochen des Jahres, doch kaum gehen sie zu Ende, ergibt sich ein großes Problem. Während sich Kinder und Jugendliche langsam in den Alltag einfinden, werden ihre Köpfe von ungebetenen Gästen attackiert: Läusen. Bisher war ihre Beseitigung eine unangenehme Prozedur. Doch die Bekämpfung von Läusen wird ab sofort erheblich leichter und angenehmer: Mit Schaum.

Der neue EtoPril Läuse-Schaum von Dr. August Wolff ist geruch- und farblos. Der Schaum wird einfach in die Haare einmassiert und anschließend trocken geföhnt. Äußerlich ist nichts von einer Behandlung zu erkennen. Die sonst üblichen Kennzeichen wie fettige, klebrige oder riechende Haare gehören der Vergangenheit an. Nach etwa acht Stunden sind die ungebetenen Plagegeister abgestorben und werden - beginnend mit der nächsten Haarwäsche - nach und nach bequem ausgespült. Verantwortlich für diese leichte Anwendung 'einschäumen - einwirken - ausspülen' ist 1,2-Octandiol, ein natürlicher, silikonfreier Wirkstoff, der den Chitin-Panzer der Läuse porös macht und sie damit austrocknen lässt.

Mit dieser Neu-Entwicklung bringt die Dr. Wolff-Gruppe einmal mehr ein Mittel auf den Markt, das dank seiner Galenik nicht nur wirksam, sondern auch sehr anwendungsfreundlich ist. "Eltern und Betreuer werden sehr froh darüber sein, dass sie den Kindern und Jugendlichen unnötige Quälereien ersparen können, immerhin haben diese mit dem Befall an sich schon genug zu kämpfen", heißt es dazu aus dem Unternehmen, das eine unverbindliche Preisempfehlung von 14,95 Euro/100 ml gibt. Erhältlich ist das Produkt rezeptfrei in Apotheken.

Pressekontakt:

Dr. August Wolff GmbH & Co.KG, Marcel Klöpping, Tel. 0521-8808 226,
pr@wolff-arzneimittel.de, www.etopril.de

Original-Content von: Dr. Wolff-Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dr. Wolff-Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: