Kommunikationsverband

DIE KLAPPE 2015 ist entschieden

DIE KLAPPE 2015 ist entschieden
Im Hauptwettbewerb der KLAPPE für Werbeformate auf allen Kanälen (2 Punkte im Kreativranking von Horizont & WuV), votete die 27 köpfige Experten Jury unter Leitung von Thomas Strerath, zukünftig Jung von Matt, bei rund 320 eingereichten Arbeiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz insgesamt 68 Filme auf die Shortlist. Die ...

Ein Dokument

Karten bestellen

Hamburg (ots) - Der wichtigste deutschsprachige Wettbewerb für Film ist entschieden. 68 Werbefilme schafften es auf die Shortlist

Hamburg, 24. März 2015 - Im Hauptwettbewerb der KLAPPE für Werbeformate auf allen Kanälen (2 Punkte im Kreativranking von Horizont & WuV), votete die 27 köpfige Experten Jury unter Leitung von Thomas Strerath, zukünftig Jung von Matt, bei rund 320 eingereichten Arbeiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz insgesamt 68 Filme auf die Shortlist. Die Medaillenvergabe erfolgt im Rahmen der Preisverleihung & Award Show moderiert von Thomas Strerath am 16. April 2015 im Theater Kehrwieder in Hamburg.

DIE KLAPPE - Nachwuchswettbewerb für Werbefilme: Czar, Markenfilm und Soup produzierten die Nachwuchsfilme für die Marken Deichmann, Deutsche Bahn, Media Markt.

Der Agenturnachwuchs dominierte auch in diesem Jahr den Nachwuchswettbewerb der KLAPPE für die Werbefilme. Drei Spotideen aus deutschen Kreativschmieden wurden von der Jury aus rund 100 Einsendungen zur Produktion ausgewählt:

Titel:  		"Public Viewing"
Kunde: 		        Deichmann SE, Andreas Conze
Filmidee:       	Moritz Scholz, Scholz & Friends, Berlin
Agentur:        	Matthias Schmidt, Geschäftsführer Kreation von DDB, 
Berlin 
Produktion:     	Jan Fincke, Czar Film, Hamburg
Regie:       	  	Peter Sand 
Titel:          	"Dialekt"
Filmidee:       	Helge Hoffmann und Mike Scheider,
                        Grey Düsseldorf
Kunde:          	Deutschen Bahn AG, Ulrich Klenke
Agentur:        	Götz Ulmer, Geschäftsführer Kreation, Jung von 
Matt/Alster
Produktion:   	         Florian Beisert, Markenfilm, Hamburg
Regie:	                 Claas Ortmann 
Titel:        		 "Wer will, der kriegt: Kaffeemaschine"
Filmidee:      	          Lilli Charlotte Owsianowski,
                          Miami Ad School Europa, Berlin
Kunde:        	          Media Markt, Thomas Hesse
Agentur:       	          Florian Grimm, GGH Lowe, Hamburg
Produktion:    	          Stephan Fruth,Soup Films,  Berlin
Regie:         	          Marco Kreuzpaintner 
Welches Nachwuchs-Team die Reise zu den NY Festivals 2015 antritt 
wird das Saalpublikum am 16. April 2015 bei der Preisverleihung in 
Hamburg im Theater Kehrwieder entscheiden. 

Über den Kommunikationsverband:

Der Kommunikationsverband ist die einzige interdisziplinäre, übergeordnete Berufsorganisation in der Kommunikationsbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Sitz in Hamburg. Er hat rund 1000 Mitglieder. Neben Einzelpersonen können auch Firmen die Mitgliedschaft erwerben. "Kommunikation professionalisieren" ist das Motto des Verbandes, der seinen Mitgliedern die erste duale Ausbildung zum 360° Kommunikationsberater und Dienstleistungen, wie u.a. eine Hinterlegungsstelle zum urheberrechtlichen Schutz für Ideen den "Ideen-Tresor", Rechtsberatung, Ausbildungsveranstaltungen und Vortragsreihen anbietet. Außerdem schreibt der Kommunikationsverband Kreativwettbewerbe wie DIE KLAPPE, DIE PR KLAPPE und den BoB "Best of Business to Business" Communication Award aus.

Pressekontakt:

BDW Service- und Verlagsgesellschaft Kommunikation mbH
Tel: 040 41917787 - info@dieklappe.de
Original-Content von: Kommunikationsverband, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: