JDB MEDIA GmbH

Vermögensberater-Interview mit David McAllister, Ministerpräsident in Niedersachsen: "Arbeitslosigkeit in Deutschland kommunal anpacken"

Frankfurt (ots) - Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich in der Wirtschaftskrise als überraschend robust erwiesen. Dennoch sind hierzulande im Vergleich zu vielen anderen OECD-Staaten deutlich mehr Menschen länger als sechs Monate arbeitslos. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister glaubt, dass gerade die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen nur auf kommunaler Ebene wirklich erfolgreich sein kann. "Wir versuchen bei einer Bevölkerung von 82 Millionen Menschen die Probleme mit einer Unzahl von Erlassen zentral mit einer Bundesagentur in Nürnberg in den Griff zu bekommen", sagt der 39-Jährige in einem Interview mit dem Finanzmagazin Vermögensberater.

Deutschlands jüngster Ministerpräsident setzt auf Vorbilder aus dem Ausland. Besonders beeindruckt ihn, wie die Niederlande und einige US-amerikanische Staaten die Arbeitslosigkeit bei sozial Schwachen mithilfe unorthodoxer kommunaler Hilfen senken konnten. "In Wisconsin etwa bekamen manche Kinderbetreuung gestellt, andere eine Autoreparatur bezahlt, um wieder zur Arbeit fahren zu können", so McAllister. "In Deutschland hätten wir sofort Tausende von Prozessen vor den Sozialgerichten, weil alle ihr Auto repariert bekommen wollen. Betreuung und Hilfe sind zentralistisch nicht zu machen. Das muss vor Ort in großer Eigenverantwortung, mit begrenzter rechtlicher Überprüfbarkeit, mit Anwendungsspielräumen und Flexibilität geschehen."

Das vollständige Interview finden Sie im aktuellen Finanzmagazin Vermögensberater.

Pressekontakt:

JDB MEDIA GmbH
Ulrike Feldhusen
Schanzenstraße 70
20357 Hamburg
Tel.: 040 46 88 32 603
Fax: 040 46 88 32 32
E-Mail: feldhusen@jdb.de
www.jdb.de

Original-Content von: JDB MEDIA GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: JDB MEDIA GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: