DORTMUNDtourismus

Kulturhauptstadt RUHR.2010: Die Welt zu Gast in der Kulturstadt Dortmund

Dortmund (ots) - Ihre Weltoffenheit und Gastfreundschaft stellten die Dortmunderinnen und Dortmunder in großem Maßstab bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 und bei der Loveparade 2008 unter Beweis. Jetzt freut sich Dortmund auf Gäste aus aller Welt im Kulturhauptstadtjahr 2010. Magnetischer Anziehungspunkt im Jahr 2010 ist das Dortmunder U. Das denkmalge-schützte, 70 Meter hohe ehemalige Gär- und Lagerhochhaus der Union-Brauerei ist ein Leuchtturm der Kulturhauptstadt Europas. Im Mai 2010 eröffnet es als Zentrum für Kunst und Kreativwirtschaft. Hoch oben, direkt unter der "Kathedrale" im obersten Stock mit dem spektakulären Über-blick über die Stadt, erwartet die Gäste ein Höhepunkt des Dortmunder Kulturhauptstadt-jahrs: die Sonderausstellung "Die Kunst der Partizipation. Von 1950 bis heute". Zu erleben sind internationale Werke, bei denen die Künstlerinnen und Künstler ihr Publikum als unverzichtbare "Mitarbeiter" in den Entstehungsprozess ihrer Kunst einbeziehen. Frühe Per-formances und konzeptuelle Arbeiten von John Cage und Valie Export sind ebenso dabei wie zeitgenössische Projekte von Jochen Gerz und Erwin Wurm. Auch im U sind die Besu-cher bei einigen Werken zur Mitwirkung, zur Partizipation, eingeladen - so wird sich die Schau während ihrer Laufzeit von Mai bis August verändern. Die Ausstellung des Muse-ums am Ostwall ist eine Kooperation mit dem Museum of Modern Art San Francisco.

Auch die anderen Etagen sind einen Besuch wert: Auf zweien erwarten die Gäste Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts des "Kraftwerks" Museum am Ostwall, Medienkunst des Hartware Medienkunst Vereins, das Institut für Bewegtbildmedien von Prof. Adolf Winkel-mann und - im August 2010 - die ISEA, das weltgrößte Festival für elektronische Kunst.

Einige weitere Höhepunkte im Dortmunder Kalender zur Kulturhauptstadt Ruhr.2010:

Das Konzerthaus widmet Fazil Say vom 10. bis 13. März eine "Zeitinsel". Der 1970 gebo-rene Komponist, Pianist, Jazzer und Weltmusiker zählt schon heute zu den wichtigsten Musikern der Gegenwart. Mittelpunkt des Festivals ist die Uraufführung seiner "Istanbul-Sinfonie".

Zu einer spannenden Entdeckungsreise der innovativen Kunst- und Kulturszene Ungarns lädt vom 12. April bis 10. Juni das Festival "scene: ungarn / Internationale Kulturtage der Stadt Dortmund" ein. Tanz und Theater sind ebenso dabei wie Bildende Kunst, Jazz, elekt-ronische Musik, Film und Literatur.

Das Klangvokal Musikfestival bringt vom 27. Mai bis 10. Juni 2010 zahlreiche Stars der internationalen Vokalmusikszene mit Musikern aus der Region zusammen. Operngrößen wie Edita Gruberova und José Bros stellen ebenso ihr Können unter Beweis wie über 4.000 Mitwirkende beim großen Fest der Chöre in der gesamten City.

Last but not least ist Dortmund als eine von fünf Portalstädten eine touristische Dreh-scheibe der Metropolregion. Von hier aus führen Kunstpfade und Themenrouten in den ganzen östlichen Teil der Kulturhauptstadt Ruhr.2010. Zu den Zielen gehören beispiels-weise das neue Emil Schumacher Museum in Hagen und das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna.

Nähere Informationen: Halle 8. 2, Stand 101, oder unter www.ruhr2010.dortmund.de

Pressekontakt:

Kulturhauptstadt RUHR.2010:
Stadt Dortmund, Friedensplatz 1, 44122 Dortmund
Dagmar Papajewski, dpapajewski@stadtdo.de
Tel. +49 (0) 231 50-24356, Fax + 49 (0) 231 50-22167

Tourismus:
DORTMUNDtourismus, Königswall 18a, 44137 Dortmund
Sigrun Späte, spaete@dortmund-tourismus.de
Tel. +49 (0) 231 18 999-122, Fax + 49 (0) 231 18 999-322
Mobil +49 (0) 151 12281527

Original-Content von: DORTMUNDtourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DORTMUNDtourismus

Das könnte Sie auch interessieren: