Accuray

Studie unterstützt die Verwendung des CyberKnife® Systems als eine sichere und effektive Option bei der Behandlung von neurologischen Erkrankungen

Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) - -- Folgestudie zeigt nach fünf Jahren hervorragende Ergebnisse bei perioptischen Meningeomen

Accuray Incorporated gab heute bekannt, dass verschiedene, auf dem 15. European Congress of Neurosurgical Societies (EANS) in Prag, 12. - 17. Oktober 2014, präsentierte Studien den Nutzen des CyberKnife® Robotic Radiosurgery Systems bei der Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Meningeomen, Akustikusneurinomen, Trigeminusneuralgie und Tumoren der Wirbelsäure bestätigen.

Dr. Alfredo Conti, Neurochirurg am University Hospital von Messina in Italien verwendet das CyberKnife System bei der Behandlung von perioptischen Meningeomen. Die Flexibilität des CyberKnife Systems ermöglicht aufgrund seiner einzigartigen Architektur die Kontrolle von Tumoren und gleichzeitig die Erhaltung des Sehvermögens. Die von ihm in einer Plenarsitzung vorgestellten Ergebnisse stammen aus einer Gruppe von 64 Patienten, die wegen perioptischer Meningeome in 2-5 Fraktionen mit CyberKnife Plänen zwischen Juli 2007 - Mai 2010([i]) behandelt wurden.

Die Studie schloss zwei Kohorten von Patienten mit unterschiedlichen Tumorvolumen ein. In einer Kohorte wurden 25 Patienten mit kleinen Tumorvolumen (weniger als 5 cm(3)) im Durchschnitt über 60 Monate (+12 Monate) beobachtet. In der zweiten Kohorte wurden 39 Patienten mit einem größeren Tumorvolumen (7,5 cm(3)) im Durchschnitt über 17 Monate (+10 Monate) beobachtet. Es wurde keine Verschlechterung des Sehvermögens festgestellt und der Tumor konnte in allen Fällen kontrolliert werden.

Diese Ergebnisse unterstützen den klinischen Nutzen von CyberKnife bei der Behandlung von perioptischen Meningeomen und sie wurden dank der Fähigkeit zu fraktionieren, abhängig vom Tumorvolumen und seiner Nähe zum Sehnerv, erzielt.

"Das CyberKnife Robotic Radiosurgery System ist in der Lage, großvolumige Tumore, besonders Meningeome sowie Akustikusneurinome sicher und effizient zu behandeln", sagt Dr. Alfredo Conti. "Dies ist ein wichtiger Durchbruch, denn die Behandlung großer Tumore mit Radiochirurgie in einer einzigen Fraktion ist sehr herausfordernd und oft unmöglich. Des Weiteren ist die Behandlung von Tumoren in der Nähe des Sehnervs oder von anderen kritischen Hirnstrukturen sehr oft eine Herausforderung für Neurochirurgen und das CyberKnife System ist eine sichere und effektive Behandlungsoption."

Eine zweite, von Prof. Pantaleo Romanelli, CyberKnife Center, Centro Diagnostico Italiano, Mailand, Italien, durchgeführte Studie bewertete den klinischen Nutzen des CyberKnife Systems als Therapie bei Patienten mit Trigeminusneuralgie (TN) [ii]. Eine Kohorte von 103 Patienten wurde mit einer 60 Gy Dosis in einer einzigen Fraktion mit dem CyberKnife System behandelt.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das CyberKnife System eine sichere und effektive Behandlungsoption für Menschen mit TN ist. Nach sechs Monaten zeigten über 90 Prozent der Patienten eine nennenswerte Verbesserung ihrer Symptome. Das System bot ebenfalls die Möglichkeit, 24 Patienten erneut zu behandeln, die zwei Jahre nach der ersten Behandlung einen Rückfall erlitten.

Und schließlich präsentierte Prof. Alexander Muacevic, Direktor des Europäischen CyberKnife Zentrums in München, Deutschland, am Accuray Symposium in Prag während des 15. EANS Kongresses, die Erweiterung der Indikationen, unter anderem auf Tumore der Wirbelsäule, die mit dem CyberKnife System behandelt werden. "Das CyberKnife Robotic Radiosurgery System ist bei der Behandlung von Rückenmarkläsionen sicher und effektiv. Es arbeitet mit einer Genauigkeit von unter einem Millimeter, was bei der Behandlung von Tumoren entlang der ganzen Wirbelsäure besonders wichtig ist", sagt Prof. Alexander Muacevic.

Weitere Informationen über das System finden Sie unter http://www.accuray.com/solutions/treatment-delivery/cyberknife-treatment-delivery/m6-series [http://www.accuray.com/solutions/treatment-delivery/cyberknife-treatment-delivery/m6-series]

Haftungsausschluss: Die Nebeneffekte von CyberKnife und der TomoTherapy sind im Allgemeinen mild und vorübergehend und schließen Übelkeit, Müdigkeit und Hautirritationen ein. Sie sind von Patienten zu Patienten unterschiedlich. Wie bei allen Strahlenbehandlungen können die Nebeneffekte bei einigen Patienten sehr stark sein und zu bleibenden Schäden oder sogar zum Tod führen. Die Ergebnisse sind von Patienten zu Patienten unterschiedlich.

Über das CyberKnife® System Die Accuray CyberKnife M6 Serie erlaubt eine präzise Dosisverteilung von hoher Qualität, die dem Patienten zuversichtlich mit höchster Genauigkeit über eine minimale Anzahl von Behandlungen hinweg verabreicht werden kann. Dadurch werden Nebenwirkungen reduziert und die Lebensqualität der Patienten verbessert. Das CyberKnife System ist derzeit das einzige robotergestützte Ganzkörper-Radiochirurgiesystem auf dem Markt.

Über Accuray Accuray Incorporated ist ein Radioonkologieunternehmen, das präzise, innovative Therapielösungen zur Tumorbehandlung entwickelt, produziert und vertreibt, die Maßstäbe für die Behandlung setzen, um den Patienten ein längeres und besseres Leben zu ermöglichen. Die führenden Technologien des Unternehmens bieten das gesamte Spektrum an strahlentherapeutischen und radiochirurgischen Behandlungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.accuray.com.

Safe Harbor-Erklärung Die in dieser Pressemitteilung wiedergegebenen Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen, sind vorausschauende Aussagen und unterliegen den "Safe Harbor"-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Die vorausschauenden Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich unter anderem auf klinische Erfahrung, Anwendungen, Performance und Ergebnisse, die Behandlungsergebnisse von Patienten sowie auf die marktführende Position von Accuray im Bereich der radioonkologischen Innovation und Technologie, Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den Erwartungen abweichen. Dazu gehören unter anderem die Risiken, die im Abschnitt zu den Risikofaktoren ("Risk Factors") in dem Unternehmensbericht, der am 29. August 2014 auf Formular 10-K eingereicht wurde, sowie in den anderen Unterlagen, die das Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat, im Einzelnen aufgeführt sind.

Die vorausschauenden Aussagen spiegeln nur die Sicht zu dem Zeitpunkt wider, zu dem sie getroffen werden und basieren auf den Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt der Aussagen vorlagen, und/oder dem guten Glauben der Geschäftsleitung zu diesem Zeitpunkt sowie in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Sofern in den geltenden Wertpapiergesetzen nicht anders vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, vorausschauende Aussagen dahin gehend zu aktualisieren, dass sie den tatsächlichen Erfolg bzw. die tatsächlichen Ergebnisse, veränderte Annahmen oder Änderungen anderer Faktoren, die sich auf vorausschauende Informationen auswirken, widerspiegeln. Investoren werden daher davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf diese vorausschauenden Aussagen zu verlassen.

Abstracts [i] HYPOFRACTIONATED STEREOTACTIC RADIOTHERAPY FOR PERIOPTIC MENINGIOMAS. INTERMEDIATE-TERM RESULTS AND RADIOBIOLOGICAL CONSIDERATIONS A. Conti(1), A. Pontoriero(2), G. Iatì(2), A. Brogna(3), C. Siragusa(3), D. La Torre(1), C. Tomasello(4), S. Pergolizzi(1), C. De Renzis(2), F. Tomasello(1). (1)Neurosurgery, University of Messina, Messina, Italien. (2)Radiation Oncology, University of Messina, Messina, Italien. (3)Medical Physiscs, University of Messina, Messina, Italien. (4)Oncology, University of Messina, Messina, Italien 15. European Congress of Neurosurgical Societies (EANS) in Prag, 12. - 17. Oktober 2014

[ii] CYBERKNIFE RADIOSURGERY FOR TRIGEMINAL NEURALGIA P. Romanelli(1), G. Beltramo(1), L. Bianchi(1). (1)Cyberknife Center, Centro Diagnostico Italiano, Mailand, Italien. 15. European Congress of Neurosurgical Societies (EANS) in Prag, 12. - 17. Oktober 2014

VERWANDTE LINKS http://www.accuray.com [http://www.accuray.com/]

Web site: http://www.accuray.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Sancie Nakarat, Senior Manager, Marketing Communication,
Tel. +33 06 8136 84 34, snakarat@accuray.com; Sophie Baumont, Edelman
Paris, Tel. +33 (0)1 56 69 75 94, sophie.baumont@edelman.com

Original-Content von: Accuray, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Accuray

Das könnte Sie auch interessieren: