Accuray

Studien stützen zunehmende Verwendung des TomoTherapy®-Systems von Accuray bei Brustkrebs für eine bessere Tumorkontrolle bei verminderter Toxizität

Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) - - Zusätzliche Daten belegen, dass die Systeme TomoTherapy und CyberKnife® von Accuray präzise Dosierungen und Tumormanagement ermöglichen

Accuray Incorporated gab heute bekannt, dass auf der 56. jährlichen Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO) vom 14. bis 17. September 2014 in San Francisco vorgestellte Studien die breite Unterstützung der Mediziner für die Vorteile, die die Systeme CyberKnife® und TomoTherapy® im Hinblick auf die klinische Anwendung und die Lebensqualität bieten, weiterhin bestärken. Zahlreiche Indikationen, darunter Brust-, Prostata- und Lungenkrebs sowie Krebserkrankungen des Gehirns, Kopfes und Halses, wurden auf der Konferenz vorgestellt. Dadurch konnte Accuray seine Position als führender Anbieter von präzisen, innovativen Tumorbehandlungen weiter ausbauen.

Die klinischen TomoTherapy-Präsentationen bei der ASTRO 2014 befassten sich vor allem mit der Behandlung von Krebserkrankungen der Brust, des Gehirns sowie des Kopfes und Halses und zeigten die Vielseitigkeit, Effizienz und Wirksamkeit des Systems bei der Behandlung von Routinefällen ebenso wie von komplexeren Fällen auf. Weitere Informationen zu diesem System finden Sie auf der Website http://www.accuray.com/solutions/treatment-delivery/tomotherapy-treatment-delivery/h-series [http://www.accuray.com/solutions/treatment-delivery/tomotherapy-treatment-delivery/h-series].

--  Eine beachtenswerte Studie [i] arbeitete die Ergebnisse eines
    Zwischenberichts zu einer laufenden, von der Ethikkommission
    zugelassenen Phase-2-Studie zur beschleunigten teilweisen Bestrahlung
    der Brust (Accelerated Partial Breast Irradiation (APBI)) heraus. Daten
    aus Nachuntersuchungen über einen Zeitraum von durchschnittlich 24
    Monaten unterstützen die Verwendung von TomoTherapy bei der APBI, weil
    das System in der Lage ist, die Behandlung von Patienten mit einer
    niedrigeren mittleren Bestrahlungsdosis des Herzens (0,6 Gy) und
    gleichzeitig eine sinnvolle lokale Tumorkontrolle zu ermöglichen.
--  Eine Studie [ii] zur Nutzung der helikalen Strahlentherapie zur
    Verabreichung eines simultanen integrierten Schubs (SIB) bei der
    Behandlung von Brustkrebs kam zu der Schlussfolgerung: "Die helikale
    Tomotherapie ermöglicht homogene Behandlungspläne für die Behandlung
    der gesamten Brust bzw. des durch eine Lumpektomie entstandenen
    Hohlraums mittels SIB bei einer akzeptablen akuten Toxizität." Bei
    Nachuntersuchungen nach drei und sechs Monaten wiesen die Patienten
    lediglich minimale verbleibende Hautrötungen auf, wobei alle Patienten
    Symptome des Grades 0 oder I zeigten. An keinem der Endpunkte wurde
    über eine Toxizität des Grades 2 oder 3 berichtet.
--  Eine dritte Studie [iii] ergab, dass ein Vier-Fraktionen-SRS-Protokoll
    (SRS = stereotaktische Radiochirurgie) unter Verwendung des
    TomoHelical-Verabreichungsmodus bei Metastasen im Gehirn eine
    hervorragende Tumorkontrolle bei minimaler Toxizität ermöglichte. Das
    galt sogar für Patienten mit multiplen Tumoren oder solchen mit einem
    großen makroskopischen Tumorvolumen.
--  Eine weitere Studie [iv] behandelte die Ergebnisse eines
    Pareto-Optimum-Algorithmus, der entwickelt wurde, um optimale
    Behandlungspläne für 40 Fälle von Kopf- und Halskrebs mit Tumoren im
    unteren Halsbereich zu erstellen. Die Fälle wurden nach dem
    Zufallsprinzip in Gruppen unterteilt, für die dann jeweils
    Behandlungspläne mit dem TomoTherapy-System, herkömmlicher IMRT mit
    einem festen Gerüst und RapidArc® erstellt wurden. Die Studie ergab,
    dass mehr als die Hälfte der Pareto-optimalen Behandlungspläne für
    das TomoTherapy-System erstellt wurden. Der Rest teilte sich auf die
    konventionellen Verabreichungssysteme auf. Dieses Ergebnis belegt die
    präzisen und effizienten Funktionen des TomoTherapy-Systems für die
    Behandlungsplanung.
 

Die CyberKnife-Präsentationen bei der ASTRO 2014 befassten sich mit einer Reihe von Indikationen, darunter Lungen- und Prostatakrebs sowie Krebserkrankungen des Gehirns. Sie stellten die Vorteile eines Systems heraus, das den Tumor automatisch aufspürt und die Bestrahlung anpasst, wodurch die Strahlendosis, die beim Tumor ankommt, maximiert wird und die Nebenwirkungen minimiert werden. Weitere Informationen zu diesem System finden Sie auf der Website http://www.accuray.com/solutions/treatment-delivery/cyberknife-treatment-delivery/m6-series [http://www.accuray.com/solutions/treatment-delivery/cyberknife-treatment-delivery/m6-series].

--  Eine [v] Patientenstudie zu nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen im
    ersten Stadium ergab, dass selbst bei Patienten mit Begleiterkrankungen
    wie chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen hervorragende
    Krankheitsbekämpfungsraten einschließlich der regionalen
    Überlebensrate ohne Therapieausfall, der fernmetastasenfreien
    Überlebensrate und der Gesamtüberlebensrate bei sehr geringer
    Toxizität erreicht wurden.
--  Eine weitere Studie [vi] bewertete die Behandlung von Metastasen im
    Gehirn mithilfe der fraktionierten stereotaktischen Radiochirurgie
    (F-SRS) im Vergleich zur einmaligen Radiochirurgie (S-SRS). Mit der
    F-SRS wurden eine vergleichbare lokale Tumorkontrolle und vergleichbare
    Sicherheitsprofile erreicht, obwohl die Patientenpopulation größere
    Tumore und nachteiligere Prognosefaktoren aufwies. Das deutet darauf
    hin, dass Mediziner ihre Patientenpopulation dank der Behandlung mit
    F-SRS erweitern können.
--  Verschiedene Vorführungen der CyberKnife-SBRT tragen weiterhin zur
    Bestätigung dieses präzisen, innovativen Behandlungsansatzes für
    Prostatakrebs bei. Zwei retrospektive Analysen [vii] stützen die
    Verwendung von CyberKnife bei der Behandlung von Prostatakrebs. Eine
    Studie ergab, dass Patienten mit Prostatakrebs mit geringem bis
    mittlerem Risiko eine hohe biochemische progressionsfreie
    Überlebensrate bei akzeptabler Toxizität und PSA-Werte aufwiesen, die
    oft auch mehr als zwei Jahre nach der Behandlung weiter sanken. Eine
    andere Studie ergab, dass die Anwendung von SBRT als Salvage-Therapie
    nach dem Wiederauftreten von Prostatakrebs eine ähnliche Wirksamkeit
    und Toxizität aufwies wie eine niedrig oder hoch dosierte
    interstitielle Brachytherapie, mit dem erheblichen Vorteil, dass es sich
    hierbei um ein nicht-invasives Verfahren handelt.
 

Abstracts finden Sie auf der Website des International Journal of Radiation Oncology Biology Physics http://online.myiwf.com/astro2014/Home.aspx [http://online.myiwf.com/astro2014/Home.aspx].

"Wir freuen uns über die vorliegenden Daten, die belegen, dass das TomoTherapy-System Brustkrebspatienten erhebliche klinische Vorteile bietet, und darüber, dass der Einsatz des CyberKnife-Systems bei der Behandlung von Prostatakrebs durch langfristige Daten auch weiterhin unterstützt wird", so Joshua H. Levine, der Präsident und CEO von Accuray. "Darüber hinaus werden wir durch die Rückmeldungen der Kunden über die neuen Plattformen ermutigt, die zeigen, dass diese Systeme den Durchsatz erhöhen und den klinischen Nutzen erweitern, sodass mehr Patienten mit präzise abgestimmten Betrahlungen behandelt werden können."

Informationen zu den Systemen CyberKnife® und TomoTherapy® Die Behandlungslösungen aus der CyberKnife M6(TM)-Serie und der TomoTherapy H(TM)-Serie von Accuray decken das gesamte Bedarfsspektrum in der Strahlentherapie ab. Die CyberKnife M6-Serie erlaubt eine präzise Dosisverteilung von hoher Qualität, die dem Patienten zuversichtlich mit höchster Genauigkeit über eine minimale Anzahl von Behandlungen hinweg verabreicht werden kann. So werden Nebenwirkungen reduziert und die Lebensqualität der Patienten verbessert. Das CyberKnife-System ist derzeit das einzige robotergestützte Ganzkörper-Radiochirurgiesystem auf dem Markt. Die TomoTherapy H-Serie versetzt Mediziner effizient in die Lage, gezielte Behandlungspläne für alle Arten von Bestrahlungspatienten und Krankheitsbildern zu erstellen. Ihr innovatives Design ermöglicht die Umsetzung von Behandlungsplänen mit integrierten täglichen CT-Bildern. Dies erhöht die Genauigkeit und ermöglicht außerordentlich präzise, intensitätsmodulierte Bestrahlungen, bei denen gesundes Gewebe und wichtige Strukturen optimal geschont werden.

Informationen zu Accuray Accuray Incorporated ist ein Radioonkologieunternehmen, das präzise, innovative Therapielösungen zur Tumorbehandlung entwickelt, produziert und vertreibt, die Maßstäbe für die Behandlung setzen, um den Patienten ein längeres und besseres Leben zu ermöglichen. Die führenden Technologien des Unternehmens bieten das gesamte Spektrum an strahlentherapeutischen und radiochirurgischen Behandlungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.accuray.com [http://www.accuray.com/].

Absicherungserklärung (Safe Harbor Statement) Die in dieser Pressemitteilungen wiedergegebenen Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen, sind vorausschauende Aussagen und unterliegen den "Safe Harbor"-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Die vorausschauenden Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich unter anderem auf klinische Erfahrungen, klinische Anwendungen, klinische Ergebnisse, Behandlungserfolge bei Patienten und die marktführende Position von Accuray im Bereich der radioonkologischen Innovation und Technologie. Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Dazu gehören unter anderem die Risiken, die im Abschnitt zu den Risikofaktoren ("Risk Factors") im am 29. August 2014 eingereichten Unternehmensbericht in Form von Formular 10-K sowie in den anderen Unterlagen, die das Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) eingereicht hat, im Einzelnen aufgeführt sind.

Die vorausschauenden Aussagen gelten nur zu dem Zeitpunkt, zu dem sie getroffen werden und basieren auf den Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt der Aussagen vorlagen und/oder von seiner Geschäftsleitung zu diesem Zeitpunkt sowie in Bezug auf zukünftige Ereignisse in gutem Glauben geäußert wurden. Sofern in den geltenden Wertpapiergesetzen nicht anders vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, vorausschauende Aussagen dahin gehend zu aktualisieren, dass sie die tatsächliche Leistung bzw. die tatsächlichen Ergebnisse, veränderte Annahmen oder Änderungen anderer Faktoren, die sich auf vorausschauende Informationen auswirken, widerspiegeln. Daher ist ein unangemessenes Vertrauen der Investoren auf vorausschauende Aussagen jeglicher Art nicht angebracht.

Abstracts [i] de Paula, U. et al.: "Full Local Control With Accelerated Partial Breast Irradiation (APBI) by Tomotherapy After Breast-Conservative Surgery for Patients Suitable, or Not, According to ASTR0-2009 Consensus Statement: Interim Report After 2 Years Follow-Up". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

[ii] Wojcieszynski, A. et al.: "Toxicity From Breast Cancer Treatment Using Helical Intensity Modulated Radiation Therapy With an Incorporated Boost". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

[iii] Nagai, A. et al.: "Hypofractionated Stereotactic Radiation Therapy Using Helical Tomotherapy for Single or Multiple Brain Metastases". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

[iv] Ruan, D. et al.: "A Pareto Optimality Test Scheme and its Utilization to Assess Systematic Variation of Plan Quality Across Treatment Modalities". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

[v] Samuelian, J.M.: "Curative Treatment of Stage I Non-Small Cell Lung Cancer Using Robotic Stereotactic Radiation in Patients With COPD: A VA Population Study". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

[vi] Savir, G. et al.: "Comparison of Fractionated Stereotactic Radiosurgery and Single Fraction Stereotactic Radiosurgery for the Treatment of Brain Metastases". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

[vii] Lloyd, S. et al.: "Robotic Stereotactic Body Radiation Therapy for Prostate Adenocarcinoma". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014. Fuller, D.B. et al.: "HDR-Like SBRT for Post-Radiation Therapy Locally Recurrent Prostatic Carcinoma: PSA Response, DFS, and Toxicity Assessment". 56. jährliche Konferenz der American Society for Radiation Oncology (ASTRO), San Francisco, Kalifornien, 14. bis 17. September 2014.

Web site: http://www.accuray.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Beth Kaplan, Accuray, +1-408-789-4426,
bkaplan@accuray.com, ODER Kirsten Fallon, MSLGROUP in Boston,
+1-781-684-0770, Kirsten.Fallon@MSLGROUP.com

Original-Content von: Accuray, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: