Exklusive Studie: Wo lohnt Investment in Wohnimmobilien?

Freiburg (ots) - Der deutsche Wohnungsmarkt ist für Investoren immer attraktiver geworden. Finanzkrise und demografischer Wandel sind dafür ursächlich. Die Suche nach sicheren Investments bei trotzdem ansehnlicher Rendite lassen Wohnimmobilien verstärkt in den Fokus der Anleger rücken. Doch an vielen A-Standorten gibt es für Anleger kaum noch geeignete Objekte. Die Studie zeigt, wo sich jenseits von Hamburg und München das Investieren besonders lohnt.

Die Unternehmensberatung Contor ermittelt dabei in ihrem bundesweit durchgeführten Ranking durchaus auch übliche Verdächtige auf den vorderen Plätzen. So liegt Bonn in den Städten bis 500.000 Einwohnern vorn. Freiburg führt die Liste der Städte zwischen 100.000 - 250.000 Einwohnern an. Doch an Falkensee und Bad Homburg vor der Höhe als den führenden Städten bis 100.000 Einwohner hätte nicht jeder Experte zuerst gedacht.

Die ausführlichen Begründungen, welche der 66 untersuchten kleineren Städte perspektivreiche Möglichkeiten für Investoren in Wohnimmobilien bieten, lesen Immobilienfachleute exklusiv im Dezemberheft des Fachmagazins "Immobilienwirtschaft" aus der Haufe Gruppe.

Weitere Informationen auch unter http://www.haufe.de/immobilien

Über die Haufe Gruppe

Die Haufe Gruppe steht für integrierte Arbeitsplatzlösungen zur erfolgreichen Gestaltung von Unternehmensprozessen. Sie ist eines der deutschlandweit führenden Medien- und Softwarehäuser für Fachinformationen und -portale, (Cloud Computing-) Applikationen, eProcurement, Online-Communitys sowie Personal- und Organisationsentwicklung. Aus den Kernbereichen eines erfolgreichen Verlags- und Softwaregeschäftes hat sie sich zu einem umfassenden Lösungsanbieter digitaler und webbasierter Angebote entwickelt. Das Freiburger Unternehmen beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Haufe Gruppe verfolgt eine internationale Wachstumsstrategie, die durch das heutige Produktportfolio getragen und aufgrund der erfolgreichen wechselseitigen Nutzung der jeweiligen Kernkompetenzen und Stärken der einzelnen Unternehmen und Marken ausgebaut wird. So konnte die Unternehmensgruppe trotz eines schwierigen Markt- und Konjunkturumfeldes im Geschäftsjahr 2012 (Juli 2011 bis Juni 2012) einen Umsatz von über 237 Mio. Euro erzielen (Vorjahr über 215 Mio. Euro).

Ansprechpartner:

Dirk Labusch
Chefredaktion Immobilienwirtschaft

Pressekontakt:
Haufe Gruppe
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Angelika Joubert
Tel. 0761 898-3464
Fax: 0761 898-99-3464
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg
E-Mail: presse@haufe-lexware.com
www.haufe-lexware.com