Trierischer Volksfreund

Trierischer Volksfreund: Konjunktureinbruch der deutschen Wirtschaft - Kommentar, Trierischer Volksfreund, 15.08.2014

Trier (ots) - Vor ungefähr zehn Jahren galt Deutschland ökonomisch als kranker Mann Europas. Das hat sich später zwar grundlegend geändert. Aber inzwischen scheint praktisch der gesamte Kontinent ein Fall für den OP-Tisch zu sein. Entweder die Wirtschaft stagniert wie in Frankreich, oder sie ist sogar rückläufig wie in Italien - und erstmals seit langem wieder auch in Deutschland. Eine Momentaufnahme, gewiss, aber trotzdem ein ernüchternder Befund, denn bislang verstand sich gerade die hiesige Wirtschaft als europäischer Wachstumsmotor.

Mag sein, dass die aktuelle Wachstumsdelle besonderen Umständen geschuldet ist. Weil der Winter sehr mild war, fiel die sonst übliche Belebung danach zwangsläufig aus. Doch das erklärt die Schwächephase nur zum Teil. Hält man sich die Wirtschaftspolitik der Bundesregierung vor Augen, dann hat sie eine verstärkte Ausgabenpolitik angezettelt, anstatt auf nachhaltige Haushaltssanierung zu setzen, als Deutschland noch in der Boomphase war.

Genau das könnte nun zum Problem werden. Denn wenn das Wachstum sinkt, oder sich gar ins Gegenteil verkehrt, gehen auch die Steuereinnahmen zurück. Gleichzeitig drohen die Ausgaben noch mehr zu steigen, etwa wenn die Arbeitslosigkeit wieder zunimmt. Noch ist das weitgehend Theorie. Aber exportorientierte Betriebe bekommen den Gegenwind bereits zu spüren. Er speist sich nicht nur aus der europäischen Stagnation, sondern aus den politischen und militärischen Krisenherden, die es in der Welt derzeit zuhauf gibt.

All das sollte für die Bundesregierung Anlass sein, über konjunkturstützende Maßnahmen nachzudenken. Auch wenn die "schwarze Null" im kommenden Haushaltsjahr dadurch womöglich ins Wanken gerät. Bislang war Deutschland ein Stabilitätsfaktor in der Eurozone. Diesen Status gilt es auch im Interesse Europas zu wahren.

Pressekontakt:

Trierischer Volksfreund
Thomas Zeller
Telefon: 0651-7199-544
t.zeller@volksfreund.de
Original-Content von: Trierischer Volksfreund, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: