Gruner+Jahr, Gala

Verführer der Nation: Deutsche Frauen würden sich gern von Mats Hummels - deutsche Männer gerne von Helene Fischer verführen lassen
Forsa-Umfrage zeigt, wer und was attraktiv auf die Deutschen wirkt

Hamburg (ots) - Von welchem deutschen Star würden Sie sich am liebsten einmal verführen lassen? Auf diese Frage nach dem Wunschkandidaten in Sachen Verführung landen Mats Hummels (33 Prozent) bei den deutschen Frauen und Helene Fischer (41 Prozent) bei den deutschen Männern auf Platz 1. Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative forsa-Umfrage, die das People-Magazin zur aktuellen GALA-Ausgabe (8/2015, ab morgen im Handel) mit Special zum Thema "Lust auf Verführung" in Auftrag gegeben hat. Bundesweit wurden von Ende Januar bis Anfang Februar 1.011 Frauen und Männer zwischen 18 und 59 Jahren befragt. Für die deutschen Frauen, die sich einmal von einem deutschen Star verführen lassen würden, kämen nach Mats Hummels knapp gefolgt Elyas M'Barek (30 Prozent) und mit leichtem Abstand Matthias Schweighöfer (20 Prozent) auf die Plätze 2 und 3. Til Schweiger landet nur auf Platz 4 (15 Prozent), aber mit deutlichem Abstand zu Schlusslicht Daniel Brühl mit 2 Prozent. Für die deutschen Männer wäre die Wunschkandidatin Nummer 1 Helene Fischer (41 Prozent), vor Lena Meyer-Landrut (28 Prozent) und Lena Gercke (15 Prozent). Die beiden hinteren Plätze belegen Tatort-Star Maria Furtwängler mit 10 Prozent und Heidi Klum, die für nur 6 Prozent der befragten Herren bei der Umfrage die erste Wahl wäre.

Ausstrahlung und Humor finden die Deutschen reizvoll und anziehend

Auf die Frage, was sie am anderen Geschlecht besonders attraktiv und anziehend finden, nennt die große Mehrheit der Befragten eine positive Ausstrahlung (78 Prozent), Sinn für Humor (71 Prozent) und Intelligenz (65 Prozent). Über die Hälfte der Befragten meint zudem, dass eine angenehme Stimme (59 Prozent) sowie schöne Augen (55 Prozent) besonders attraktiv sind. Für knapp die Hälfte (49 Prozent) der Befragten ist eine gute Figur anziehend. Ein Drittel findet einen schönen Po (35 Prozent) und ein Viertel einen schönen Mund (24 Prozent) besonders anziehend. Der prallgefüllte Geldbeutel bildet das Schlusslicht: Nur 5 Prozent geben an, dass sie eine gehobene finanzielle Situation am anderen Geschlecht besonders reizt.

Erotische Phantasien mit Prominenten ein Tabu?

Nur ein Drittel (32 Prozent) der Befragten gibt an, dass sie schon einmal erotische Phantasien oder Träume hatten, in denen eine prominente Person vorkam. Zwei Drittel (65 Prozent) hatten nach eigenen Angaben noch keine solchen Träume. Männer sagen häufiger als Frauen (37 Prozent zu 27 Prozent), dass Prominente in ihren erotischen Träumen und Phantasien vorkamen. Jüngere Befragte antworteten auf diese Frage häufiger mit ja als ältere Befragte (18- bis 29-Jährige bei 39 Prozent, 45- bis 59-Jährige bei 26 Prozent).

Die Ergebnisse der repräsentativen forsa-Umfragen sind bei Quellen-Nennung GALA zur redaktionellen Berichterstattung frei.

Zur forsa-Umfrage: Repräsentative Befragung von 1.011 deutschsprachigen Personen zwischen 18 und 59 Jahren vom 28. Januar bis 1. Februar 2015, Institut: forsa.

Pressekontakt:

GALA
PR / Kommunikation
Andrea Wagner
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 - 2980
E-Mail: wagner.andrea@guj.de
www.gala.de
Original-Content von: Gruner+Jahr, Gala, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, Gala

Das könnte Sie auch interessieren: