Rabobank: Neue Kampagne / Cineastischer TV-Spot von RaboDirect: Es ist Zeit etwas zurückzubekommen!

Neue Kampagne
Cineastischer TV-Spot von RaboDirect: Es ist Zeit etwas zurückzubekommen!

   

Frankfurt (ots) - RaboDirect, die Direktbank der holländischen Rabobank, platziert am 17. November eine neue TV-Kampagne. Die Story baut auf der im August angelaufenen, viel beachteten Launch-Kampagne auf. Zum Start ihres Eintritts in den deutschen Sparmarkt spielte die Direktbank mit den Klischees, die die Deutschen von den holländischen Nachbarn haben. Sie verwies damit sympathisch und souverän auf ihre holländische Herkunft. Während die Rabobank in den Niederlanden eine führende Stellung einnimmt, galt es in Deutschland die Markenbekanntheit erst aufzubauen. Der Erfolg des Augenzwinkeransatzes der Startkampagne hat den Bankenmarkt überrascht und soll nun fortgesetzt werden. Basis der Strategie ist der Wertekodex der Rabobank, der sichersten nicht-staatlichen Bank der Welt. RaboDirect positioniert sich nicht nur über Solidität, sondern differenziert sich gleichzeitig auch offensiv von der übrigen Bankenwelt: Eine Bank "ohne Krawatte", die Klartext redet und nach dem Genossenschaftsprinzip von Mensch zu Mensch agiert. Marketing-Chef Matthias Trusheim setzt dabei auf eine kommunikative Markenplattform, die sich nicht in einem "Big-Bang" artikuliert, sondern sich in Schritten entwickelt. "Wir setzen auf Mosaiksteine innerhalb einer Brandbuilding-Plattform, die die unterschiedlichen Facetten der Marke öffnen. Mit frischen Akzenten erzählen wir eine Geschichte, der wir immer wieder neue Kapitel hinzufügen", so Trusheim. Die neue Episode orientiert sich klar am TV-Nutzerverhalten. Die Entertainment-Funktion des Mediums wird aufgegriffen und in der Werbepause fortgesetzt. Statt klassischer und verkrusteter Bankenwerbung oder lärmender Marken-Selbstinszenierung wird ein spannendes Kinoformat präsentiert, das den Zuschauer fesseln soll. Wegschalten war gestern.

Entwickelt wurde die neue TV-Kampagne von Etathalter Lukas Lindemann Rosinski unter Kreativgeschäftsführer Arno Lindemann. Für die Produktion konnte der Regisseur Jan Wentz gewonnen werden. Zusammen mit Sebastian Pfaffenbichler als Top-Kameramann setzt er die Geschichte mit faszinierenden Perspektiven und actionreichen Cuts cineastisch in Szene. Leitmotiv ist wieder die holländische Herkunft und die Dynamik der RaboDirect. Innovation braucht Bewegung - im Kopf, im Business und im Bild. "Wir setzen auf Prägnanz statt auf Penetranz", so Trusheim. "Es geht darum, was die Menschen wollen, und nicht, was wir wollen", so Trusheim. "Es ist Zeit, dass die Menschen etwas zurückbekommen".

Mehr Informationen über RaboDirect finden Sie auf www.RaboDirect.de

Pressekontakt:

RaboDirect Deutschland
Pressestelle
Lisa Reuter
c/o A&B One Kommunikationsagentur
tel. (069) 920 10 168
fax (01805) 22 32 85
pressestelle@rabodirect.de