Münchener Verein Versicherungsgruppe

Neuer Beamten-Anwärter-Tarif des MÜNCHENER VEREIN startet zum 1. Juni

München (ots) - BONUS CARE-BA heißt der neue Beamten-Anwärter-Tarif des MÜNCHENER VEREIN. Behandlung als Privatpatient, ein umfangreicher Kostenschutz für die Leistungsbereiche ambulant, stationär und Zahn sowie ein sehr günstiger Beitrag zeichnen dieses neue Produkt aus.

BONUS CARE-BA leistet im ambulanten Bereich entsprechend den Beihilfesätzen auch für Heilpraktiker, logopädische und ergotherapeutische Behandlung und Psychotherapie. Chefarzt und Zweibettzimmer im stationären Bereich und die Kosten für Zahnbehandlung, Kieferorthopädie und Zahnersatz sowie Implantate sind weitere Leistungsbausteine dieses neuen Tarifs.

Natürlich lässt sich BONUS CARE-BA noch weiter ausbauen. Mit dem Abschluss des Ergänzungsbausteins "Tarif Plus" lässt sich auch noch die Differenz zwischen Ein- und Zwei-Bettzimmer absichern. Außerdem können mit einem Beihilfe-Ergänzungstarif in zwei Tarifstufen die Leistungen für Heilpraktiker, Sehhilfen und Zahnersatz weiter aufgestockt werden.

Besonders attraktiv sind neben einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis noch eine erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung von 6 Monatsbeiträgen schon nach dem ersten leistungsfreien Jahr sowie eine Genesungspauschale von 200 EUR bei längerer stationärer Behandlung.

Mit dem neuen Beamten-Anwärter-Tarif BONUS CARE-BA bietet der MÜNCHENER VEREIN dieser Zielgruppe einen sehr hochwertigen und dabei äußerst preiswerten Versicherungsschutz

Weitere Infos BONUS CARE-BA finden Sie unter www.muenchener-verein.de oder unter 0180-222 3 444 oder 089/5152-1000

Pressekontakt:

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe
Öffentlichkeitsarbeit
Daniela Dieling
Pettenkoferstr. 19
80336 München
Tel: 089/51 52 11 54
Fax: 089/51 52 31 54
presse@muenchener-verein.de
www.muenchener-verein.de

Original-Content von: Münchener Verein Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Münchener Verein Versicherungsgruppe

Das könnte Sie auch interessieren: