OXID eSales AG

Geschäftsmodelle digitalisieren: OXID eSales startet E-Commerce-Roadshow

Freiburg (ots) - Hier liegt der Umsatz: ECC-Kurzstudie und Roadshow zur "Digitalisierung im technischen Großhandel"

Mehr und mehr entdecken der Großhandel und auch die Industrie den Verkauf über das Internet, sowohl an Groß- wie auch Kleinverbraucher. Der Schlüssel dazu ist die Digitalisierung: Eine Vielzahl von elektronischen Prozessen ermöglicht eine Transformation des Geschäftsmodells in eine profitable, digitale Zukunft. Mit einer Serie von Roadshows geben Deutschlands führende E-Commerce-Experten Einblick in die erfolgreiche Umsetzung digitalisierter Geschäftsmodelle. Auch OXID eSales, Anbieter der Shopsoftware OXID eShop, zeigt gemeinsam mit den Partnern dotfly, JCatalog, Netformic und Kunden auf, worauf es bei Digitalisierungsprojekten wirklich ankommt und wie diese erfolgreich umgesetzt werden können. Teilnehmer profitieren von neuen Impulsen, wie man Digitalisierung vorantreibt, Tipps von Experten, die täglich mit dem Thema umgehen und dem Austausch mit Menschen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

Termine und Orte 
Köln, 27.09.2016: im Hotel im Wasserturm, 
Hannover, 29.09.2016: in der HDI Arena mit anschließender 
Stadionführung, 
Stuttgart, 8.11.2016: im Citygolf Stuttgart mit anschließendem Golf 
Schnupperkurs, 
Zürich am 10.11.2016: im dortigen Marriott Hotel. Programm und 
Anmeldung hier. Die Teilnahme ist kostenlos. 

ECC-Studie zeigt Handlungsbedarf und Lösungsansätze

Das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH/ECC) hat in einer Studie derweil ermittelt, dass die Digitalisierung für Unternehmen des technischen Großhandels zwar ein Thema ist, die Umsetzung jedoch ob der zahlreichen Unwägbarkeiten stockt. "Vielen Unternehmen geht noch der Weitblick abhanden, was mit der digitalen Transformation an zusätzlichen Erlösen zu erwirtschaften wäre. Außerdem ist die Unsicherheit des richtigen Vorgehens groß. Mit unserer Roadshow wollen wir das Thema so anpacken, dass sich jeder Besucher ein Bild machen kann", sagt Roland Fesenmayr, Vorstand von OXID eSales. Die ECC-Studie steht hier kostenfrei zur Verfügung.

Die OXID eSales AG gehört zu den führenden Anbietern von E-Commerce-Lösungen und Dienstleistungen. Auf Basis der OXID-Plattform lassen sich skalierbare, modulare und hochwertige Webshops in allen Branchen, für B2B ebenso wie für B2C, aufsetzen und effizient betreiben. Im B2C-Geschäft vertrauen Unternehmen wie Porsche Design, Melitta, Trigema, Lascana, oder Intersport auf OXID. Die umfassende Lösung für B2B-Shopbetreiber nutzen unter anderem 3M, Murrelektronik oder Unilever Food Solutions. Die modulare Standardsoftware wird dabei von über 150 Solution Partnern nach Wunsch implementiert, eine stetig wachsende Open Source-Gemeinde sorgt stets für neue und marktgerechte Impulse, mit der die Software voll dem Bedarf entspricht. Webshop, Mobile und Point of Sale (POS) decken dabei das volle Multichannel-Spektrum ab.

Weitere Informationen:

OXID eSales AG, Bertoldstraße 48, 79098 Freiburg, 
Tel.: +49 761 36889-0, Fax: +49 761 36889-29, Web:
www.oxid-esales.com, E-Mail: info@oxid-esales.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Mühlhohle 2, 65205
Wiesbaden, Tel. 0611/97315 0, Email: team@euromarcom.de,
Web: www.euromarcom.de
Original-Content von: OXID eSales AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: OXID eSales AG

Das könnte Sie auch interessieren: