Bauerfeind AG

3. Bauerfeind Branchenforum am 5./6. November 2008: Sanitätsfachhändler diskutieren in Berlin Änderungen im Gesundheitswesen

Zeulenroda (ots) - Berlin ist am 5. und 6. November Treffpunkt von mehr als 400 Sanitätshausinhabern aus Deutschland. Sie treffen sich im Estrel Hotel zum 3. Bauerfeind Branchenforum und diskutieren, wie sich die Mitte Oktober vom Bundestag beschlossenen Änderungen im Gesundheitswesen auf den Sanitätsfachhandel auswirken. Eingeladen hat - wie in beiden Jahren zuvor - die Bauerfeind AG, einer der führenden Hersteller von medizinischen Hilfsmitteln.

Die Versorgungsqualität in Deutschland ist das Thema einer Podiumsdiskussion, an der unter anderen Dr. Andreas Zemke, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Berliner Orthopäden, Holger Schlicht, Leiter Hilfsmittelmanagement der DAK, und Werner Dierolf, Präsident des Bundesinnungsverbandes Orthopädieschuhtechnik und Mitglied des Bauerfeind Qualitätspartner-Beirats, teilnehmen. Diskutiert wird u. a., welche Chancen das neue "Gesetz zu Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung" gerade im Hinblick auf die Vertragsabschlüsse zwischen Leistungserbringern und Krankenkassen bietet. Diskutiert werden aber auch die Risiken, die sich aus der in eine Kann-Regelung umgewandelten Ausschreibungspflicht der Krankenkassen ergeben.

Zukunft gestalten

Beim 3. Bauerfeind Branchenforum werden die Sanitätsfachhändler auch auf das zweite Jahr ihrer Qualitätspartnerschaft mit der Bauerfeind AG zurückblicken.

Das Familienunternehmen aus Thüringen hatte bereits 2006 auf Entwicklungen im Gesundheitswesen reagiert und dem Sanitätsfachhandel in Deutschland ein Bündnis zur Zukunftssicherung angeboten. Über 1000 Partner in Handel und Werkstatt haben sich dieser Initiative angeschlossen. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Maßnahmen stehen Qualität, Service und Leistung als die wichtigsten Aspekte der Patientenversorgung: Die Bauerfeind AG aus Zeulenroda produziert qualitativ hochwertige Produkte, die stets den neuesten medizinischen Erkenntnissen entsprechen. Dem Sanitätsfachhandel kommt bei dieser Qualitätspartnerschaft die Aufgabe zu, den Patienten kompetent zu beraten und ihm unfassenden Service anzubieten.

Anfang 2008 wählten die Qualitätspartner aus ihren Reihen einen Beirat bestehend aus 15 Personen. Sie verstehen sich als Interessenvertretung, die sich für die praxisnahe Umsetzung und Weiterentwicklung des Qualitätspartner-Programms im Hause Bauerfeind einsetzt und dem Markt neue Impulse gibt. Im April nahm der Beirat seine Arbeit auf. Vorsitzender Michael Maisch, wird in Berlin über die ersten drei Treffen dieses in der Branche bisher einmaligen Gremiums berichten.

   Weitere Informationen: 
www.bauerfeind.com 

Pressekontakt:

Simone Gebler
Unternehmenskommunikation

Bauerfeind AG
Triebeser Straße 16
07937 Zeulenroda-Triebes
Tel. +49 (0)36628-66-16 35
Original-Content von: Bauerfeind AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: