BKK VBU

BKK VBU und BKK MEDICUS beschließen Fusion

Berlin (ots) - Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) und die BKK MEDICUS werden zum 1. Januar 2015 fusionieren. Das beschlossen gestern einstimmig die Verwaltungsräte beider Kassen in Berlin. Die neue Krankenkasse wird unter dem Namen BKK VBU firmieren und ihren Sitz in der Hauptstadt haben.

Die "neue" BKK VBU gehört mit über 410.000 Versicherten zu den 30 größten Krankenkassen Deutschlands und den zehn größten Betriebskrankenkassen. "Von dem Zusammenschluss profitieren die Versicherten beider Krankenkassen", betonten Andrea Galle, Vorstand der BKK VBU und Peter Arndt, Vorstand der BKK MEDICUS, "gemäß unserem Motto 'Das Beste aus zwei Welten' können zukünftig alle Mitglieder und Familienversicherten von zahlreichen Zusatzleistungen wie Zuschüssen zur Hebammenrufbereitschaft, zur Osteopathie und zur professionellen Zahnreinigung sowie einer Stärkung des Vor-Ort-Services in Sachsen profitieren."

Neben der Erweiterung der regionalen Präsenz setzt die BKK VBU auf eine Stärkung ihrer Verhandlungsposition. "Die wachsende Versichertengemeinschaft festigt unsere Position. Wir wollen beste Versorgung zu guten Konditionen durch eigene Versorgungsverträge für unsere Kunden erreichen", bekräftigten Andrea Galle und Peter Arndt.

Mehr Leistungen für die Versicherten ab 01.01.2015

Der Verwaltungsrat hat zusätzlich eine attraktive Ergänzung des Leistungsangebotes beschlossen. Ab Januar 2015 erstattet die BKK VBU ihren Versicherten bis zu 100 Euro je Kalenderjahr für nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Anthroposophie und Phytotherapie (Pflanzenheilkunde); für Kinder bis 18 Jahren werden sogar bis zu 150 Euro pro Jahr übernommen. Darüber hinaus können schwangere Versicherte ihre Kosten für nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel mit den Wirkstoffen Jodid, Eisen, Folsäure und Magnesium sowie Mütter von der Geburt bis zur Vollendung des 1. Lebensjahres ihres Kindes die Kosten für alle nicht verschreibungspflichtigen, apothekenpflichtigen Arzneimittel mit dem Wirkstoff Jodid ohne Begrenzung zur Erstattung einreichen.

Stabile Finanzen auch nach der Fusion

Mehrfach wurde der BKK VBU vom Deutschen Finanz-Service Institut in Finanzstärke-Tests für Focus Money eine solide Finanzkraft bestätigt, jüngst erhielt sie das Siegel "Finanzkraft sehr stark" (Ausgabe 33/2014). Beide Fusionspartner stehen seit sechs Jahren für Preisstabilität. "Daran wird sich auch mit der Fusion nichts ändern. Darauf können sich alle Versicherten verlassen", bestätigten Andrea Galle und Peter Arndt. "Zudem werden wir unsere attraktiven Bonusprogramme wie 'Gesund leben zahlt sich aus' oder den Babybonus weiterführen, mit denen jeder Versicherte seinen persönlichen Beitrag senken kann", machte Andrea Galle deutlich. Bei den genannten Bonusmodellen können Mitglieder und Familienangehörige durch eine gesunde Lebensweise bis zu 280 Euro jährlich bzw. 190 Euro je Kind erhalten.

Pressekontakt:

BKK VBU
Ellen Zimmermann
Lindenstraße 67, 10969 Berlin
Tel.: 030 / 7 26 12 13 15

BKK MEDICUS
Bianca Kahle
Ledenweg 2, 01445 Radebeul
Tel.: 0351 / 6 52 77 51
Original-Content von: BKK VBU, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: